Reibungsloser Start in den Zürcher Impfzentren


Roman Spirig
Regional / 06.04.21 16:48

Vier grosse Impfzentren haben heute Dienstag im Kanton Zürich den Betrieb aufgenommen. Noch läuft der Betrieb nicht auf Hochtouren.

Der Betrieb in den Impfzentren im Triemlispital, in Oerlikon, Winterthur und Dietikon sei ruhig und störungsfrei angelaufen, teilte eine Sprecherin der Zürcher Gesundheitsdirektion auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit.

Am Mittwoch folgen die Impfzentren in Bülach, Uster und Wetzikon, am Donnerstag diejenigen in Affoltern und Horgen.

Wie viele Personen am ersten Betriebstag in den Zentren geimpft wurden, soll am Mittwoch mitgeteilt werden. Mit der derzeit verfügbaren Impfstoffmenge laufen die Zentren noch nicht auf voller Kapazität.

Für den April sind gemäss der Gesundheitsdirektion bisher 65000 Termine für Erstimpfungen vergeben worden, freie Termine seien noch verfügbar.

Die Hirslanden-Gruppe, welche in Oerlikon das grösste Impfzentrum im Kanton Zürich betreibt, schrieb in einer Mitteilung, dass die Kapazität für die Impfung von bis zu 4000 Personen pro Tag ausreiche. Für einen solchen Maximalbetrieb würden pro Schicht rund 100 Mitarbeitende benötigt.

(sda)


Reibungsloser Start in den Zürcher Impfzentren (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Reibungsloser Start in den Zürcher Impfzentren (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Neuseeland setzt Corona-Regelung mit Australien aus
International

Neuseeland setzt Corona-Regelung mit Australien aus

Nach einem Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Australien wegen der hochansteckenden Delta-Variante hat Neuseeland das quarantänefreie Reisen zwischen beiden Ländern vorerst ausgesetzt. Die Regelung gelte ab Freitagnacht (Ortszeit) für mindestens zwei Monate, kündigte die neuseeländische Ministerpräsidentin Jacinda Ardern an. "Dies ist keine Entscheidung, die wir leichtfertig getroffen haben, aber es ist die richtige Entscheidung, um die Sicherheit der Neuseeländer zu gewährleisten", betonte sie.

Revanche für Fabienne Kocher
Sport

Revanche für Fabienne Kocher

Die Schweizer Judoka Fabienne Kocher erhält für den olympischen Wettkampf eine schwierige Startaufgabe zugelost. Die Zürcherin trifft in der Klasse bis 52 kg auf die Spanierin Ana Perez Box.

Trauer um Baby-Orca Toa - Wie Tiere Neuseeland in Atem halten
International

Trauer um Baby-Orca Toa - Wie Tiere Neuseeland in Atem halten

Mitte Juli strandete in Neuseeland ein kleiner Orca. Seither verfolgte die halbe Nation das Schicksal von Baby Toa. Jetzt ist die Trauer gross: Der Wal ist plötzlich gestorben. Nicht zum ersten Mal hielt ein Tier den Pazifikstaat in Atem.

Wieder Proteste gegen strengere Corona-Regeln in Frankreich
International

Wieder Proteste gegen strengere Corona-Regeln in Frankreich

In Paris und anderen französischen Städten haben wieder Tausende Menschen gegen die Verschärfung der Corona-Regeln demonstriert. Das berichteten der französische Nachrichtensender Franceinfo und andere Medien am Samstag. Der TV-Nachrichtensender BFM zeigte Bilder, wonach es in Paris am Rande des Protests zu Ausschreitungen kam - die Polizei habe Tränengas eingesetzt, so der Sender. Vor einer Woche waren nach Angaben des Innenministeriums landesweit rund 114 000 Menschen auf die Strassen gegangen.