Reiterin verunglückt bei Ausritt in Eich und verletzt sich schwer


Roman Spirig
Regional / 04.07.18 09:00

Eine Reiterin ist heute Mittwochmorgen in Eich verunfallt und lebensbedrohlich verletzt worden. Wie die Luzerner Polizei mitteilte, war die Frau um 8.30 Uhr auf einer Stute vom Gebiet Brand Richtung Vogelsang ausgeritten. Eine halbe Stunde später kehrte das Pferd ohne Reiterin zum Hof zurück.

Reiterin verunglückt bei Ausritt in Eich und verletzt sich schwer
Reiterin verunglückt bei Ausritt in Eich und verletzt sich schwer

Die 47-jährige Reiterin wurde später lebensbedrohlich verletzt auf einem Weg zwischen Eichwald und Vogelsang aufgefunden. Sie wurde zunächst vom Rettungsdienst betreut und dann von einem Helikopter in ein Spital geflogen. Das Pferd wies eine leichte Verletzung auf, wie es bei der Polizei auf Anfrage hiess. Da der Unfallhergang unklar ist, sucht die Polizei Zeugen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Buochs: Brand in einem Wohnhaus rasch unter Kontrolle
Regional

Buochs: Brand in einem Wohnhaus rasch unter Kontrolle

Im Keller eines Wohnhauses in Buochs ist in der Nacht auf heute ein Feuer ausgebrochen. Die kurz nach 2 Uhr alarmierten Feuerwehrleute konnten den Brandherd rasch lokalisieren und löschen.

Donnerstag ist Nidwalden-Tag!
Regional

Donnerstag ist Nidwalden-Tag!

Am Donnerstag, 22. November ist Radio Central wieder unterwegs. Dieses Mal im schönen Kanton Nidwalden.

Trump bewahrt zwei Truthähne vor einem Schicksal im Ofen
International

Trump bewahrt zwei Truthähne vor einem Schicksal im Ofen

US-Präsident Donald Trump hat bei einer traditionellen Zeremonie kurz vor dem Erntedankfest Thanksgiving zwei Truthähne vor dem Schmoren im Ofen bewahrt. Die Tiere mit den Nahmen "Peas" und "Carrots" dürfen nun auf einem Campus in Virginia weiterleben.

ZSC Lions und Lugano ausgeschieden
Sport

ZSC Lions und Lugano ausgeschieden

Die ZSC Lions und Lugano sind in der Champions Hockey League in den Achtelfinals ausgeschieden. Gegen Kärpät Oulu, respektive Frölunda Göteborg verloren die beiden Schweizer Vertreter nach ihren Unentschieden in den Hinspielen mit einem Tor Differenz.