Rektor verlässt BWZ Uri nach 15 Monaten im Amt


News Redaktion
Regional / 20.10.21 11:25

An der Spitze des Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri (BWZ Uri) kommt es wieder zu einem Wechsel. Rektor Thomas Ammann habe seine Stelle per 31. Januar 2022 gekündigt, um sich beruflich wieder Richtung Zürich orientieren zu können, teilte die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Uri am Mittwoch mit.

Die Urner Berufsschülerinnen und -schüler werden in den nächsten Monaten einen neuen Rektor oder eine neue Rektorin erhalten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Die Urner Berufsschülerinnen und -schüler werden in den nächsten Monaten einen neuen Rektor oder eine neue Rektorin erhalten. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Ammann hatte seine Stelle als Rektor erst am 1. August 2020 angetreten. Bis ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden ist, wird das Rektorat interimistisch von Christine Stadler geführt. Stadler leitet die Abteilung Handwerk, Technik, Gesundheit.

Es handelt sich um den zweiten Abgang im BWZ-Rektorat innerhalb von zwei Jahren. Ammans Vorgänger war nur wenige Monate im Amt gewesen, dieses Arbeitsverhältnis wurde im Dezember 2019 wegen unterschiedlichen Ansichten über die Führung der Schule noch innerhalb der Probezeit beendet.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Union Berlin bezwingt geschwächtes Leipzig
Sport

Union Berlin bezwingt geschwächtes Leipzig

Union Berlin und Trainer Urs Fischer bezwingen auch RB Leipzig.

Nur Überflieger Burow besser als Schweizer Duo
Sport

Nur Überflieger Burow besser als Schweizer Duo

Die Schweizer Aerials-Athleten starten mit Podestplätzen in den Olympia-Winter. Pirmin Werner und Noé Roth klassieren sich in Ruka in Finnland hinter Überflieger Maxim Burow als Zweiter und Dritter.

13 bestätigte Omikron-Fälle nach Firmenfeier in Norwegen
International

13 bestätigte Omikron-Fälle nach Firmenfeier in Norwegen

Bei einer Firmenfeier in Norwegen ist es zu einem Ausbruch der Coronavirus-Variante Omikron gekommen. Bisher seien 13 Fälle bestätigt, teilte das nationale Gesundheitsinstitut FHI am Samstag mit.

Deutschland verschärft Corona-Massnahmen
International

Deutschland verschärft Corona-Massnahmen

Im Kampf gegen die vierte Welle der Corona-Pandemie verschärft Deutschland eine Reihe von Massnahmen.