Erste Geisterspiele in der Bundesliga


News Redaktion
Sport / 10.03.20 11:30

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus finden nun auch in der deutschen Bundesliga die ersten Spiele vor leeren Rängen statt.

Nach den Protesten gegen den DFB haben die Fussballfans in der deutschen Bundesliga einen neuen
Nach den Protesten gegen den DFB haben die Fussballfans in der deutschen Bundesliga einen neuen "Feind": Das Coronavirus (FOTO: KEYSTONE/EPA/MORITZ MUELLER)

Sowohl das Rhein-Derby am Mittwoch zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln wie auch das Revier-Derby am Samstag zwischen Borussia Dortmund und dem Schalke 04 mutieren zu Geisterspielen. Dies teilten die Städte Mönchengladbach und Dortmund mit.

Bei der Begegnung in Mönchengladbach, die am 9. Februar kurzfristig wegen des Sturmtiefs Sabine abgesagt werden musste, handelt es sich um eine Nachholpartie.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Amazon-Serie
Schweiz

Amazon-Serie "Hunters" schreibt die Schweiz auf ein Klischee fest

Hollywood-Drehbuchautoren reduzieren die Schweiz mitunter auf alte Klischees. Ein aktuelles Beispiel ist die Serie "Hunters", derzeit im Streaming-Angebot bei Amazon. Ein Gespräch mit Präsenz-Schweiz-Chef Nicolas Bideau.

Herbstsession im September soll wieder im Bundeshaus stattfinden
Schweiz

Herbstsession im September soll wieder im Bundeshaus stattfinden

Nach einer fünfeinhalb Monate langen Pause werden die eidgenössischen Räte im September ins Bundeshaus zurückkehren. Die sechsköpfige Verwaltungsdelegation hat am Mittwochabend entschieden, die Herbstsession im Parlamentsgebäude abzuhalten.

Küngs frühzeitige Vertragsverlängerung bis 2023
Sport

Küngs frühzeitige Vertragsverlängerung bis 2023

Der Schweizer Radprofi Stefan Küng und die französische Equipe Groupama-FDJ, das passt gut zusammen. Der 26-Jährige verlängert seinen Vertrag frühzeitig um drei Jahre.

Die gute Merkel - Italiens Kehrtwende in Deutschland-Beziehung
International

Die gute Merkel - Italiens Kehrtwende in Deutschland-Beziehung

Angela Merkel liebt Entspannen in Italien. Im Sommer kommt sie normalerweise nach Sulden in Südtirol. Ostern ist sie gern auf der Insel Ischia. Dieses Jahr bevorzugt die Kanzlerin wegen der Corona-Pandemie Deutschland als Urlaubsziel.