Rischer Stimmvolk sagt im zweiten Anlauf Ja zu Binzmühle-Sanierung


News Redaktion
Regional / 27.09.20 14:40

Der Hof Binzmühle in Risch mit seinen drei Gebäuden Remise, Mühle und Mittelhaus kann für 7,7 Millionen Franken saniert werden. Nachdem das Stimmvolk einen ersten Baukredit im November 2019 abgelehnt hatte, ist die Vorlage am Sonntag mit einem Ja-Stimmenanteil von 68 Prozent durchgekommen.

Die Binzmühle-Sanierung kam bei den Rischer Stimmberechtigten am Sonntag durch. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Die Binzmühle-Sanierung kam bei den Rischer Stimmberechtigten am Sonntag durch. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

2575 Personen stimmten für den 7,7-Millionen-Franken-Kredit, 1216 lehnten ihn ab. Die Stimmbeteiligung betrug 57,7 Prozent.

Der Hof Binzmühle ist in einem schlechten baulichen Zustand und muss deshalb saniert werden. Die Bausubstanz ist marode, einige Bereiche wurden wegen Einsturzgefahr bereits gesperrt.

Im ersten Anlauf scheiterte der Vorschlag des Gemeinderats, das Stimmvolk lehnte den 9,2-Millionen-Franken-Kredit ab. Der Gemeinderat führte das Nein unter anderem auf die Höhe des Baukredits, den zu geringen Anteil an öffentlich nutzbaren Räumen und das vermutete Verkehrsaufkommen zurück.

Nun präsentierte der Gemeinderat eine überarbeitete und günstigere Variante. Mit der verbundenen Reduktion des Wohnraums wird auf den Bau einer Lärmschutzwand verzichtet. Und das Mühlegebäude soll vollumfänglich der öffentlichen Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Als feste Nutzung ist weiterhin der Binzitreff sowie ein Naturschulraum vorgesehen. Die restlichen Räume sollen vorerst als Reservefläche für zukünftige Nutzungen gebaut werden.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Krise reisst Air France-KLM und British Airways ins Minus
Wirtschaft

Corona-Krise reisst Air France-KLM und British Airways ins Minus

Die Corona-Krise hat die Air France-KLM wie auch die British-Airways-Mutter IAG im Sommer wie erwartet tief in die roten Zahlen gerissen. Beide Fluggesellschaften vermeldeten am Freitag Milliardenverluste für das dritte Quartal.

Dank früher Absage mittlere Katastrophe verhindert
Sport

Dank früher Absage mittlere Katastrophe verhindert

In dieser Woche hätten die Swiss Indoors stattfinden sollen, der grösste jährliche Schweizer Sport-Event. Die Absage sei "ohne Wenn und Aber richtig gewesen", erklärt Turnierpräsident Roger Brennwald.

Mindestens 22 Tote und hunderte Verletzte bei Erdbeben in der Ägäis
International

Mindestens 22 Tote und hunderte Verletzte bei Erdbeben in der Ägäis

Bei einem schweren Erdbeben in der Ägäis sind am Freitag mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen, underte wurden verletzt. Das Beben erschütterte den Westen der Türkei und die griechische Insel Samos.

Walmart räumt vor US-Wahl Waffen und Munition aus den Regalen
Wirtschaft

Walmart räumt vor US-Wahl Waffen und Munition aus den Regalen

Der US-Einzelhandelsriese Walmart hat vor der Präsidentenwahl Waffen und Munition aus den Regalen seiner Geschäfte in den USA geräumt.