Roche-Test an Corona-Patienten erhält US-Notfallzulassung


News Redaktion
Wirtschaft / 04.06.20 08:00

Roche wird im Kampf gegen das Coronavirus einen weiteren Test lancieren. Der Basler Pharmakonzern hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA für den Elecsys IL-6-Test bei Patienten mit bestätigter Covid-19-Erkrankung eine Notfallzulassung erhalten.

Ein Test des Basler Pharmakonzerns Roche soll Ärzte dabei unterstützen, aktue Entzündungen bei Corona-Patienten frühzeitig zu erkennen. Roche hat nun in den USA für den Elecsys IL-6-Test eine Notfallzulassung erhalten.(Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Ein Test des Basler Pharmakonzerns Roche soll Ärzte dabei unterstützen, aktue Entzündungen bei Corona-Patienten frühzeitig zu erkennen. Roche hat nun in den USA für den Elecsys IL-6-Test eine Notfallzulassung erhalten.(Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Mit dem Elecsys IL-6-Test können diejenigen Coronavirus-Patienten früh identifiziert werden, bei denen ein hohes Risiko für die Notwendigkeit einer künstlichen Beatmung besteht, schreibt Roche am Donnerstag in einer Mitteilung.

Der Roche-Test misst das Niveau des Biomarkers Interleukin 6 (IL-6) als einem frühen Indikator für akute Entzündungen, wie es weiter heisst. In Kombination mit anderen Untersuchungen könne er die Ärzte früh in der Entscheidung unterstützen, ob ein Covid-19-Patient eine künstliche Beatmung benötige.

Neben den USA sei der Test auch in denjenigen Ländern erhältlich, welche die CE-Kennzeichnung der EU akzeptieren. Die Tests laufen auf den Cobas E-Analysegeräten von Roche, die laut der Mitteilung weltweit erhältlich seien. Die Resultate des vollautomatisierten Tests seien in 18 Minuten verfügbar, je nach Analysegerät seien bis zu 300 Tests pro Stunde möglich.

Bereits in mehreren Ländern auf dem Markt erhältlich ist ein Antikörper-Test von Roche, mit dem jene Personen erkannt werden können, die mit dem Coronavirus infiziert worden waren und Antikörper dagegen gebildet haben. Auch für diesen Test hatte die FDA Anfang Mai eine Notfallzulassung erteilt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Brasilianer protestieren gegen Corona-Politik von Präsident Bolsonaro
International

Brasilianer protestieren gegen Corona-Politik von Präsident Bolsonaro

Tausende Brasilianer sind gegen die Corona-Politik der Regierung von Präsident Jair Bolsonaro auf die Strasse gegangen. Bei Demonstrationen im ganzen Land forderten sie am Samstag ein Amtsenthebungsverfahren gegen den rechten Staatschef, mehr Impfungen gegen das Coronavirus und wirtschaftliche Hilfen in der Pandemie, wie das Nachrichtenportal "G1" berichtete. Zu Protesten kam es in mindestens 13 Provinzhauptstädten, darunter Rio de Janeiro, Recife und Salvador.

Merkel: Fehlende gemeinsame EU-Asylpolitik schwere Bürde
International

Merkel: Fehlende gemeinsame EU-Asylpolitik schwere Bürde

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine Festlegung auf eine gemeinsame EU-Asylpolitik als wichtige Herausforderung bezeichnet.

Fussball-Präsident Schifferle scheitert vor Zürcher Obergericht
Schweiz

Fussball-Präsident Schifferle scheitert vor Zürcher Obergericht

Kein Freispruch für den Präsidenten der Swiss Football League, Heinrich Schifferle: Das Zürcher Obergericht hat das Urteil des Bezirksgerichts Winterthur vom Oktober 2019 bestätigt. Dieses hatte ihn wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung zu einer Geldstrafe verurteilt.

Nidwaldner Behörden werben für Coronaimpfung
Regional

Nidwaldner Behörden werben für Coronaimpfung

In Nidwalden ist die Bevölkerung nach Einschätzung der Behörden noch nicht ausreichend gegen das Coronavirus immun. Weil die Hygiene- und Abstandsregeln immer weniger eingehalten und die Fallzahlen steigen würden, sei eine Impfung umso wichtiger, teilte das kantonale Gesundheitsamt am Freitag mit.