Roche-Test an Corona-Patienten erhält US-Notfallzulassung


News Redaktion
Wirtschaft / 04.06.20 08:00

Roche wird im Kampf gegen das Coronavirus einen weiteren Test lancieren. Der Basler Pharmakonzern hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA für den Elecsys IL-6-Test bei Patienten mit bestätigter Covid-19-Erkrankung eine Notfallzulassung erhalten.

Ein Test des Basler Pharmakonzerns Roche soll Ärzte dabei unterstützen, aktue Entzündungen bei Corona-Patienten frühzeitig zu erkennen. Roche hat nun in den USA für den Elecsys IL-6-Test eine Notfallzulassung erhalten.(Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Ein Test des Basler Pharmakonzerns Roche soll Ärzte dabei unterstützen, aktue Entzündungen bei Corona-Patienten frühzeitig zu erkennen. Roche hat nun in den USA für den Elecsys IL-6-Test eine Notfallzulassung erhalten.(Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Mit dem Elecsys IL-6-Test können diejenigen Coronavirus-Patienten früh identifiziert werden, bei denen ein hohes Risiko für die Notwendigkeit einer künstlichen Beatmung besteht, schreibt Roche am Donnerstag in einer Mitteilung.

Der Roche-Test misst das Niveau des Biomarkers Interleukin 6 (IL-6) als einem frühen Indikator für akute Entzündungen, wie es weiter heisst. In Kombination mit anderen Untersuchungen könne er die Ärzte früh in der Entscheidung unterstützen, ob ein Covid-19-Patient eine künstliche Beatmung benötige.

Neben den USA sei der Test auch in denjenigen Ländern erhältlich, welche die CE-Kennzeichnung der EU akzeptieren. Die Tests laufen auf den Cobas E-Analysegeräten von Roche, die laut der Mitteilung weltweit erhältlich seien. Die Resultate des vollautomatisierten Tests seien in 18 Minuten verfügbar, je nach Analysegerät seien bis zu 300 Tests pro Stunde möglich.

Bereits in mehreren Ländern auf dem Markt erhältlich ist ein Antikörper-Test von Roche, mit dem jene Personen erkannt werden können, die mit dem Coronavirus infiziert worden waren und Antikörper dagegen gebildet haben. Auch für diesen Test hatte die FDA Anfang Mai eine Notfallzulassung erteilt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Tessiner Regierung erlässt Richtlinien für Schwimm- und Strandbäder
Schweiz

Tessiner Regierung erlässt Richtlinien für Schwimm- und Strandbäder

Sieben Quadratmeter Platz pro Besucher: Die Tessiner Regierung hat Richtlinien für den Besuch der Schwimm- und Strandbäder im Kanton erlassen. Die Umsetzung dieser Vorgaben ist jedoch unterschiedlich.

Roland Garros mit bis zu 20000 Zuschauern
Sport

Roland Garros mit bis zu 20000 Zuschauern

Beim French Open in Paris vom 27. September bis 11. Oktober wird kein Geistertennis gespielt. Das dritte und letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres, das wegen der Corona-Pandemie vom Frühsommer in den Herbst verlegt wurde, darf an den ersten Spieltagen von bis zu 20000 Zuschauern besucht werden. Für die letzten Tage wird die Zahl auf der Anlage auf 10000 reduziert.

Erdrutsch in Myanmar: 126 Menschen bei Minen-Unfall getötet
International

Erdrutsch in Myanmar: 126 Menschen bei Minen-Unfall getötet

Bei einem Erdrutsch in einer Jade-Mine in Myanmar sind mindestens 126 Arbeiter gestorben. Weitere seien nach dem Unfall am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) unter dem Schlamm begraben worden, sagte der Parlamentsabgeordnete der Region Hpakant, Khin Maung Myint, der Deutschen Presse-Agentur.

Kritik an deutschem Ex-SPD-Chef wegen Lobbyarbeit für Tönnies
International

Kritik an deutschem Ex-SPD-Chef wegen Lobbyarbeit für Tönnies

Der frühere deutsche Wirtschaftsminister und SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel ist wegen einen Beratervertrag für den Fleischgrosskonzern Tönnies in seiner eigenen Partei heftig kritisiert worden.