Römerswil LU saniert am Schulhaus mehr als die Hagelschäden


Roman Spirig
Regional / 26.09.21 14:16

Römerswil kann das Dach des Schulhauses Sophia mit einem Unterdach ergänzen und die Fassade des Gebäudes streichen. Die Stimmberechtigten haben einen Nachtragskredit von 200'000 Franken mit einem Ja-Stimmenanteil von 91,7 Prozent (688 zu 62 Stimmen) gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 59,7 Prozent.

Römerswil LU saniert am Schulhaus mehr als die Hagelschäden (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Römerswil LU saniert am Schulhaus mehr als die Hagelschäden (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Die Sanierungsarbeiten wurden kurzfristig beschlossen, nachdem Römerswil am 28. Juni von einem schweren Hagelgewitter heimgesucht worden war. Das Gemeindehaus, die Mehrzweckhalle und die Schulhäuser wurden stark beschädigt. Der Unterricht fiel während zwei Tagen aus.

Nach Angaben des Gemeinderats sind die Gebäude heute notdürftig repariert. Die Kosten der Elementarschäden übernimmt zwar die Gebäudeversicherung. Beim 94-jährigen Schulhaus Sophia ist die Situation aber speziell. Wegen des Alters des Gebäudes dränge sich eine erweiterte Aussensanierung auf, erklärte der Gemeinderat.

Das Dach des Schulhauses ist komplett zerstört und muss aus Sicherheitsgründen noch 2021 saniert werden. Weil das gesamte Gebäude eingerüstet wird, nutzt Römerswil nach dem Entscheid der Stimmberechtigten die Chance, um ein Unterdach zu erstellen. Die Schule kann dank diesem das Dachgeschoss neu als Lagerraum nutzen. Zudem wird die Fassade gestrichen.

Die gesamten Sanierungskosten belaufen sich auf 350000 Franken. 150000 Franken übernimmt die Gebäudeversicherung. Weil im Budget die weiteren Investitionen im Schulhaus nicht eingeplant sind und ein Teil der Arbeiten nicht auf das nächste Jahr verschoben werden kann, wurde ein Nachtragskredit fällig.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Solothurner Filmtage und ehemalige Leiterin Anita Hugi einigen sich
Schweiz

Solothurner Filmtage und ehemalige Leiterin Anita Hugi einigen sich

Das Bundesamt für Kultur (BAK) hat vermittelt im Streit zwischen der Schweizerischen Gesellschaft Solothurner Filmtage und Anita Hugi, der abgesetzten Dirketorin des Filmfestivals. Am Freitag gaben die Konfliktparteien eine Einigung bekannt.

Schlechte Noten für die Rabattsysteme der Krankenkassen
Schweiz

Schlechte Noten für die Rabattsysteme der Krankenkassen

Die Krankenkassen in der Schweiz belohnen zunehmend Kunden mit Rabatten, wenn sie die Übermittlung von Gesundheitsdaten zulassen. Der Konsumentenschutz hat die Rabatte unter die Lupe genommen und kommt zu einem vernichtenden Urteil. Keine der Apps überzeugt.

Soziologin: Stille Triage ist ethisch verheerend
Schweiz

Soziologin: Stille Triage ist ethisch verheerend

Überfüllte Intensivstationen wegen Covid-19 führen stillschweigend zu einer Selektion der zu behandelnden Patienten. Diese stille Triage sei ethisch verheerend, sagte Tanja Krones, Mitglied der Nationalen Ethikkommission, in einem Interview mit der NZZ.

Klimawandel beschäftigt Bevölkerung fast so sehr wie das Virus
Schweiz

Klimawandel beschäftigt Bevölkerung fast so sehr wie das Virus

Das Coronavirus steht bei den Sorgen der Schweizerinnen und Schweizer weiterhin an erster Stelle. Fast gleich viele Befragte machen sich gemäss dem diesjährigen Sorgenbarometer der Credit Suisse allerdings Gedanken über den Klimawandel und die Altersvorsorge.