Rollerfahrer bei Unfall auf der Lopperstrasse mittelschwer verletzt


News Redaktion
Regional / 28.09.21 14:10

Ein 17-jähriger Rollerfahrer ist am Dienstagmorgen auf der Kantonsstrasse am Lopper mit einem Auto zusammengestossen. Er verletzte sich dabei mittelschwer. Zwei weitere Unfälle auf Obwaldner Strassen endeten mit Blechschaden.

Bei einem Abbiegmanöver übersah ein Rollerfahrer am Lopper ein entgegenkommendes Fahrzeug. (FOTO: Kantonspolizei Obwalden)
Bei einem Abbiegmanöver übersah ein Rollerfahrer am Lopper ein entgegenkommendes Fahrzeug. (FOTO: Kantonspolizei Obwalden)

Der Rollerfahrer stiess beim links Abbiegen frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilte. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital. Der Motorroller erlitt Totalschaden, die Lopperstrasse war für eine halbe Stunde in beiden Richtungen gesperrt.

Sachschaden gab es zudem bei zwei Auffahrunfällen in Obwalden. Eine 28-jährige Autofahrerin übersah auf der Brünigstrasse zwischen Giswil und Kaiserstuhl in Fahrtrichtung Luzern das Kolonnenende bei einer Ampel und prallte ins Heck des Autos vor ihr. Auf der Sarnerstrasse in Kerns fuhr ein Auto beim Linksabbiegen leicht auf ein anderes auf.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Paul Bulcke tritt nicht mehr als Roche-Verwaltungsrat an
Wirtschaft

Paul Bulcke tritt nicht mehr als Roche-Verwaltungsrat an

Paul Bulcke, ehemaliger CEO und heutiger Verwaltungsratspräsident von Nestlé, tritt an der Roche-Generalversammlung 2022 nicht mehr zur Wiederwahl als Verwaltungsrat des Pharmakonzerns an. Er gehört dem Gremium seit 2011 an, wie Roche am Freitag mitteilte.

China zum Auftakt des Olympiawinters am Start
Sport

China zum Auftakt des Olympiawinters am Start

Angeführt von Team-Leader Noé Roth wirbelt das Aerials-Team am Donnerstag und Freitag zum Auftakt des Olympiawinters mit zwei Weltcup-Events im finnischen Ruka durch die Luft.

Swiss stellt Flüge nach Hongkong vorübergehend ein
Schweiz

Swiss stellt Flüge nach Hongkong vorübergehend ein

Die Fluggesellschaft Swiss stellt ihre Flüge von Zürich nach Hongkong vorübergehend ein. Grund sind die "Verschärfungen der Quarantäne-Vorschriften für Besatzungsmitglieder" bei der Ankunft im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Ostschweizer Regierungen gegen obligatorische Tests in Schulen
Schweiz

Ostschweizer Regierungen gegen obligatorische Tests in Schulen

Die Ostschweizer Kantone haben sich bei den Corona-Massnahmen für die meisten Verschärfungen ausgesprochen, die der Bundesrat vorgeschlagen hat. Sie wollen aber bei einer Homeoffice-Empfehlung bleiben und sind gegen ein Obligatorium für repetitive Tests in Schulen.