Rollerfahrer kommt bei Unfall auf A8 bei Sarnen OW ums Leben


News Redaktion
Regional / 03.07.21 12:05

Ein 69-jähriger Mann ist bei einem Verkehrsunfall auf der Autostrasse A8 bei Sarnen OW am frühen Samstag mit seinem Roller ums Leben gekommen. Er war aus unbekannten Gründen in die Mittelleitplanke geprallt und gestürzt. Er starb noch auf der Unfallstelle.

Der 69-jährige Fahrer des Motorrads kam beim Unfall auf der A8 ums Leben. (FOTO: Kantonspolizei Obwalden)
Der 69-jährige Fahrer des Motorrads kam beim Unfall auf der A8 ums Leben. (FOTO: Kantonspolizei Obwalden)

Der Motorradlenker war kurz vor 07.30 Uhr auf der Schnellstrasse von Luzern in Richtung Brünig unterwegs, als er zwischen Sarnen-Nord und -Süd auf der Strasse mit zwei Spuren verunfallte. Der genaue Hergang und die Hintergründe waren zunächst unklar, wie die Obwaldner Kantonspolizei mitteilte.

Die Autostrasse war nach dem Unfall für rund zwei Stunden in Fahrtrichtung Brünig gesperrt. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen zum Unfall ein. Die Polizei suchte Zeugen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Petkovic holt mit Bordeaux erstmals drei Punkte
Sport

Petkovic holt mit Bordeaux erstmals drei Punkte

Im sechsten Spiel gelingt Vladimir Petkovic mit Bordeaux erstmals ein Sieg. Das 2:1 gegen St.Etienne nimmt etwas Druck vom ehemaligen Schweizer Nationaltrainer.

Stefan Kuntz wird Nationaltrainer der Türkei
Sport

Stefan Kuntz wird Nationaltrainer der Türkei

Stefan Kuntz wird Nachfolger von Senol Günes als Nationaltrainer der Türkei. Der 58-jährige Deutsche steigt damit aus seinem Vertrag als U21-Nationalcoach von Deutschland aus.

Ungewöhnliche Vermisstmeldung:
Schweiz

Ungewöhnliche Vermisstmeldung: "Wem gehört diese Schlange?"

Mit einer nicht alltäglichen Vermisstmeldung ist am Samstag die Stadtpolizei Winterthur aufgefallen: "Wer weiss, wem diese Schlange gehört?" fragte die Stapo auf Twitter. Gesucht wird nach dem Besitzer oder der Besitzerin eine Regenbogenboa.

Bundesrat will bis Ende Jahr neues CO2-Gesetz vorlegen
Schweiz

Bundesrat will bis Ende Jahr neues CO2-Gesetz vorlegen

Noch 2021 will der Bundesrat eine neue Vorlage für ein CO2-Gesetz in die Vernehmlassung schicken. Am Freitag hat er die Eckwerte vorgestellt. Die Vorlage soll auf dem geltenden CO2-Gesetz basieren - neue Abgaben soll es keine geben.