Stones-Konzert in Berlin: Vorzugstickets für Schweizer Fans


News Redaktion
International / 23.06.22 14:14

Für das Zusatzkonzert der Rolling Stones an der Berliner Waldbühne werden enttäuschte Schweizerinnen und Schweizer bevorzugt behandelt. Nach der Absage des Konzerts in Bern können sich in einem Vorvor-Verkauf für dieses Konzert ein Ticket zu sichern.

Mick Jagger von der britischen Band
Mick Jagger von der britischen Band "The Rolling Stones" steht während eines Konzerts im Rahmen ihrer "Sixty"-Europatournee auf der Bühne des Münchner Olympiastadions. Anfang August wird er nun auch in Berlin erwartet. Schweizer Fans werden für dieses Konzert bevorzugt behandelt. (FOTO: Keystone/dpa/Sven Hoppe)

Mick Jagger und Co. werden ihre Europa-Tournee zum 60. Bandjubiläum um ein Konzert verlängern und am 3. August in der Waldbühne spielen, wie Semmel Concerts als Veranstalter in Berlin am Donnerstag mitteilte. Es soll rund 20 000 Tickets geben.

Am 4. Juni hatten die Stones im Münchner Olympiastadion das erste Konzert ihrer Deutschland-Konzerte gegeben, am 27. Juli wollen sie in Gelsenkirchen spielen. Das ursprünglich für den 17. Juni geplante Konzert in Bern wurde zuletzt abgesagt.

Laut Semmel Concerts schliesst die britische Rockband ihre Jubiläumstour mit dem Konzert in der Berliner Waldbühne ab. Im Jahr 1965 hatten die Rolling Stones dort einen legendären Auftritt. Bei ihrem ersten Waldbühnen-Auftritt hatten die Musiker nur etwa 20 Minuten lang gespielt - und die Fans danach die Waldbühne auseinandergenommen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sozialhilfebezüger können im Thurgau ab 1. Juli überwacht werden
Schweiz

Sozialhilfebezüger können im Thurgau ab 1. Juli überwacht werden

Ab dem 1. Juli können im Kanton Thurgau Sozialdetektive eingesetzt werden. Der Regierungsrat hat die Änderungen des Gesetzes über die öffentliche Sozialhilfe in Kraft gesetzt.

Höchststrafe für Hauptangeklagten in Pariser Terrorprozess
International

Höchststrafe für Hauptangeklagten in Pariser Terrorprozess

Lange hatten Opfer und Angehörige und mit ihnen ganz Frankreich dem Prozess um die verheerenden islamistischen Terroranschläge 2015 in Paris mit 130 Toten entgegengesehen.

Bündner Regierung übernimmt offene Kosten im Herdenschutz
Schweiz

Bündner Regierung übernimmt offene Kosten im Herdenschutz

Mit dem Nachtragskredit des Bundesamt für Umwelt (BAFU) werden 80 Prozent der Kosten für Sofortmassnahmen im Herdenschutz gegen Wolfsschäden gedeckt. Die Bündner Regierung hat nun beschlossen, die offenen 20 Prozent zu tragen.

Urteile in Prozess um islamistische Terroranschläge in Paris erwartet
International

Urteile in Prozess um islamistische Terroranschläge in Paris erwartet

Mehr als sechseinhalb Jahre nach den Anschlägen vom 13. November 2015 in Paris mit 130 Toten geht der Mammutprozess um die Terrornacht zu Ende. Das speziell zusammengestellte Schwurgericht will am Mittwochnachmittag im Pariser Justizpalast die Urteile verkünden.