Rückreiseverkehr aus dem Süden: Langer Stau vor dem Gotthard


News Redaktion
Schweiz / 29.07.21 15:07

Eine erste Rückreisewelle hat Autofahrerinnen und Autofahrer am Donnerstag vor dem Gotthard-Südportal auf eine Geduldsprobe gestellt: Der Stau in Richtung Norden wuchs am Nachmittag zwischen Faido und Airolo im Tessin auf elf Kilometer Länge.

Am Donnerstag kam es zu langen Wartezeiten vor dem Südportal des Gotthardtunnels. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/KARL MATHIS)
Am Donnerstag kam es zu langen Wartezeiten vor dem Südportal des Gotthardtunnels. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/KARL MATHIS)

Der Zeitverlust betrage bis zu zwei Stunden und zehn Minuten, meldete der Verkehrsdienst TCS auf Twitter. Die Einfahrt Airolo war zunächst gesperrt.

Auf Wartezeiten mussten sich aber auch Reisende in Richtung Süden einstellen. Vor dem Nordportal im Kanton Uri stauten sich die Autos zwischen Amsteg und Göschenen auf einer Länge von fünf Kilometern. Die Wartezeit betrug rund fünfzig Minuten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Altholzkraftwerk verbessert CO2-Bilanz der Zuckerfabrik Aarberg
Wirtschaft

Altholzkraftwerk verbessert CO2-Bilanz der Zuckerfabrik Aarberg

Die Zuckerfabrik Aarberg bezieht künftig einen guten Teil ihrer Energie von einem benachbarten Altholzkraftwerk. Damit will das Unternehmen seine CO2-Bilanz verbessern.

Fribourg Olympic an der Tür zur Champions League
Sport

Fribourg Olympic an der Tür zur Champions League

Der Schweizer Basketballmeister Fribourg Olympic muss noch eine Hürde nehmen, um in die Champions League zu gelangen.

Neun Hongkonger Aktivisten zu Haftstrafen verurteilt
International

Neun Hongkonger Aktivisten zu Haftstrafen verurteilt

Vor dem Hintergrund der andauernden Verfolgung der Hongkonger Demokratiebewegung sind neun Aktivisten und ehemalige Abgeordnete in der chinesischen Sonderverwaltungsregion am Mittwoch zu Haftstrafen von bis zu zehn Monaten verurteilt worden.

Papst nimmt Amtsverzicht von Hamburgs Erzbischof nicht an
International

Papst nimmt Amtsverzicht von Hamburgs Erzbischof nicht an

Papst Franziskus hat den Amtsverzicht des Hamburger Erzbischofs Stefan Hesse nicht angenommen und ihn gebeten, "seine Sendung als Erzbischof von Hamburg im Geist der Versöhnung und des Dienstes an Gott" fortzuführen.