Rumänien: Rekord an Neuinfektionen mit dem Coronavirus


News Redaktion
International / 08.07.20 19:15

Rumänien verzeichnet einen Rekord an Neuinfektionen mit dem Virus Sars-Cov-2. Innerhalb von 24 Stunden stieg die Zahl der registrierten Infizierten um 555, berichtete der Corona-Krisenstab der Regierung am Mittwoch.

Ein Mädchen mit medizinischem Mundschutz hält Luftballons und eine Puppe in einem Lebensmittelmarkt in Bukarest. Rumänien verzeichnet einen Rekord an Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Foto: Vadim Ghirda/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Vadim Ghirda)
Ein Mädchen mit medizinischem Mundschutz hält Luftballons und eine Puppe in einem Lebensmittelmarkt in Bukarest. Rumänien verzeichnet einen Rekord an Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Foto: Vadim Ghirda/AP/dpa (FOTO: Keystone/AP/Vadim Ghirda)

Zuletzt war ein Höchststand am 11. April registriert worden, mit damals 523 Neu-Infektionen binnen eines Tages.

Neue Vorsichtsmassnahmen waren zunächst nicht in Sicht. Die Medien werfen der Regierung seit Wochen vor, aus wahlkampftaktischen Gründen verfrüht Mitte Mai die Corona-Vorsichtsmassnahmen gelockert zu haben. Damals lag die Zahl der täglichen Neuinfektionen bei etwa 150. In diesem Herbst stehen in Rumänien Parlaments- und landesweite Kommunalwahlen an.

Seit Beginn der Pandemie sind in Rumänien 1817 Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Die Zahl der Infizierten stieg bis Mittwoch auf 30 175. Viele Krankenhäuser beklagen, dass sich ihre Intensivstationen wegen der landesweit 237 schweren Covid-19-Fälle den Kapazitätsgrenzen nähern.

Seit vergangener Woche darf in Rumänien aufgrund eines Urteils des Verfassungsgerichts niemand mehr zwangsweise unter Quarantäne gestellt werden. Die Richter beanstandeten, dass dazu ein klares Gesetz fehle. Ein solches will die bürgerliche Regierung nun eilig im Parlament durchsetzen. Die im Parlament sehr starke linke Opposition will dies verhindern.

Derzeit herrscht in Rumänien unter anderem Maskenpflicht in geschlossenen öffentlichen Räumen und Distanzpflicht in Gastronomie und bei Kulturveranstaltungen im Freien. Medien zufolge werden diese Bestimmungen oft massiv verletzt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Eventuell Salzwasser unter Oberfläche von Zwergplanet Ceresn
International

Eventuell Salzwasser unter Oberfläche von Zwergplanet Ceresn

Der Zwergplanet Ceres könnte einen globalen, salzigen Ozean besessen haben, dessen Reste noch heute tief in seinem Innern zu finden sind. Zu diesen Resten zählt eine Blase aus flüssiger Sole etwa 40 Kilometer unterhalb des sogenannten Occator-Kraters.

YB gegen Klaksvik oder Slovan Bratislava
Sport

YB gegen Klaksvik oder Slovan Bratislava

Die Young Boys treffen in der 2. Qualifikationsrunde für die kommende Champions League entweder auf Klaksvik von den Färöer-Inseln oder auf Slovan Bratislava.

Nach Belarus-Wahl: Oppositionelle Tichanowskaja verlässt das Land
International

Nach Belarus-Wahl: Oppositionelle Tichanowskaja verlässt das Land

Nach einer weiteren Gewaltnacht in Belarus (Weissrussland) mit einem Toten nach der Präsidentenwahl hat sich die Oppositionelle Swetlana Tichanowskaja im EU-Nachbarland Litauen in Sicherheit gebracht. Das bestätigte der litauische Aussenminister Linas Linkevicius am Dienstag im Kurznachrichtendienst Twitter.

Vier Verletzte bei Unfall in Appenzell
Schweiz

Vier Verletzte bei Unfall in Appenzell

Bei einer Kollision zwischen zwei Personenwagen haben sich am Sonntagabend vier Personen verletzt. Sie mussten mit verschiedenen Ambulanzen in Spitalpflege gebracht werden.