Sachertorte


Martina Petrig
Ratgeber / 16.04.20 10:08

Ob Städtetrips oder Frühlingsferien; diese fallen dieses Jahr für einmal ins Wasser. Es hält uns jedoch nicht davon ab, einen kleinen kulinarischen Abstecher in unser östliches Nachbarland zu machen.

Sachertorte (Foto: KEYSTONE /  / )
Sachertorte

Zutaten Sacherbiskuit

  • 140g Butter
  • 110g Puderzucker
  • 130g dunkle Schokolade, geschmolzen
  • 6 Eigelb
  • 6 Eiweiss
  • 110g Zucker 
  • 140g Weissmehl

Zutaten Füllung

  • 250g Aprikosenkonfitüre

Zutaten Schokoladenüberzug

  • 200g Zucker
  • 125g Wasser
  • 150g dunkle Schokolade

Herstellung des Biskuits

Die Butter zusammen mit dem Puderzucker und der geschmolzenen Schokolade schaumig rühren, bis die Masse hell ist. Das Eigelb vorsichtig und kontinuierlich unter ständigem Mischen beigeben. Das Eiweiss und der Zucker zu Schnee schlagen und anbei unter die Schokoladenmasse ziehen. Zum Schluss das Weissmehl mit der Hand oder dem Gummispatel in die Masse einmischen.

Das Biskuit wird nun in eine Ø 24cm grosse Springform abgefüllt und bei 190 Grad gebacken.

Weitere Herstellungsschritte

Das Biskuit abkühlen und anschliessend die obere Haut des Biskuit abschneiden. Anbei wird das Biskuit in drei gleichmässige Teile geschnitten. Es empfiehlt sich hier, ein langes Messer zu nehmen, um die Biskuitlagen einzuteilen.

In einer Pfanne wird die Aprikosenkonfitüre nun erhitzt. Mit dem Pinsel oder einem Spatel wird nun eine gleichmässige dünne Schicht auf den untersten Biskuitboden gestrichen. Legt das zweite Biskuit auf das bestrichene Biskuit. Diesen Vorgang wiederholt ihr, bis alle drei Biskuits aufeinanderliegen. 
Mit der restlichen Aprikosenkonfitüre wird die ganze Torte eingestrichen.
Achtet dabei darauf, dass ihr nicht zu viel Konfitüre nimmt. Ansonsten hält die Schokoladenglasur nicht mehr. 

Herstellung Schokoladenglasur

Die Aprikosenkonfitüren-Pfanne auswaschen und nun den Zucker und das Wasser in die Pfanne geben. Die beiden Komponenten werden für 6 Minuten auf höchster Stufe erhitzt. Anbei wird der "Sirup" abgekühlt. Lasst diesen lieber länger abkühlen, da sich bei der Beigabe der Schokolade ansonsten Klümpchen bilden. 

Zum Schluss wird die Schokolade beigegeben und langsam unter den Zucker gemischt.
Zum Überprüfen: der Guss sollte lippenwarm sein.

Um die Konsistenz zu testen, kann eine Holzlöffel genommen und wenig Guss darauf gegossen werden. Bildet sich eine rund 4 mm dicke Schicht, so hat der Guss die richtige Konsistenz. Ist die Glasur zu dick, wird wenig Wasser dazugegeben; ist sie zu flüssig, soll sie noch ein wenig länger abkühlen.

Die Glasur wird nun über die Torte gegossen. Achtet darauf, dass der Guss auch die Tortenseite deckt.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Southwest Airlines warnt Mitarbeiter - Tausende Jobs in Gefahr
Wirtschaft

Southwest Airlines warnt Mitarbeiter - Tausende Jobs in Gefahr

Beim US-Billigflieger Southwest Airlines stehen aufgrund der Coronavirus-Krise zahlreiche Stellen auf der Kippe. Das Unternehmen informierte am Donnerstag (Ortszeit) nach eigenen Angaben 6828 Mitarbeiter, dass ihnen ab Mitte März unbezahlter Zwangsurlaub droht.

Nestlé gemäss Greenpeace drittgrösster Plastikverschmutzer der Welt
Schweiz

Nestlé gemäss Greenpeace drittgrösster Plastikverschmutzer der Welt

Weniger als ein Prozent der Produkte des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé sind wiederverwertbar. Das Schweizer Unternehmen ist damit im Greenpeace-Bericht "Branded" hinter Coca-Cola und PepsiCo auf dem dritten Platz der grössten Plastikverschmutzer der Welt gelandet.

3802 Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet
Schweiz

3802 Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) innert 24 Stunden 3802 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Zudem registrierte das BAG gemäss einer Mitteilung vom Dienstag 107 neue Todesfälle und 226 Spitaleinweisungen.

Mann im Bündner Oberland von Zug gestreift und verletzt
Schweiz

Mann im Bündner Oberland von Zug gestreift und verletzt

Ein 44-jähriger Mann ist am Montagabend in Rabius im Bündner Oberland von einem Zug der Rhätischen Bahn gestreift und verletzt worden. Er zog sich Brüche an den Rippen und an der Schulter zu.