Säumerfest Stansstad


Eliane Schelbert
Events / 17.08.19 09:15

Am Samstag 17. und Sonntag 18. August 2019 findet in Stansstad das Säumerfest statt.

Säumerfest 2019
Säumerfest 2019

Tauchen Sie ein, in die gute alte Zeit, als noch Säumer den Alltag prägten. Lassen Sie sich von der „urächten“ Atmosphäre begeistern am Säumerfest in Stansstad

Mit dem vielfältigen Säumermärcht, dem urtümlichen Handwerk, den urchigen Festwirtschaften, dem spannenden und vielfältigen Rahmenprogramm und natürlich den beeindruckenden Saumtieren wird Vergangenes wieder neu aufgelebt. Geniessen Sie die einzigartiger Atmosphäre in Stansstad direkt bei der Sust im Dorfzentrum, mit Blick auf  Berge und See, da wo früher der Warenumschlag statt gefunden hat. 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Valser
Schweiz

Valser "Chästeilet": Ein sehr gutes Käse-Jahr

Am Montagmorgen holten die Bauern auf der Alp Selva in Vals bei der "Chästeilet" den ihnen zustehenden Käse auf der Alp ab. 68 Kühe haben diesen Sommer 54'900 Liter Milch produziert. Daraus entstanden 780 Käse und 100 Mutschli, gesamthaft gut 4'700 Kilogramm Käse - ein sehr gutes Jahr.

Luzerner FDP-Kandidatin sagt CVP-Inseraten wegen Mobbing den Kampf an
Regional

Luzerner FDP-Kandidatin sagt CVP-Inseraten wegen Mobbing den Kampf an

Die Luzerner FDP-Nationalratskandidatin Marion Maurer zieht in den Kampf gegen die neuesten CVP-Inserate auf Google. Sie fühlt sich gemobbt und verlangt ultimativ, dass die CVP die Negativ-Kampagne mit ihrem Namen stoppt.

Maskottchen für Winterspiele 2022: Ein Panda
Sport

Maskottchen für Winterspiele 2022: Ein Panda

Ein Panda ist das Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking. Bei einer Zeremonie in der chinesischen Hauptstadt wurde der Glücksbringer vorgestellt. Auch das Maskottchen für die Paralympischen Winterspiele, Shuey Rhon Rhon, eine Figur aus einer roten Laterne, wurde präsentiert.

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen
Regional

Kantonsgelder für Verkehrshaus sind für Hallen-Neubau vorgesehen

Die 25 Millionen Franken, die der Kanton Luzern gemäss Absichtserklärung ins Verkehrshaus Luzern investieren will, sind für einen Neubau der Schienenhalle 2+3 vorgesehen. Das Gebäude aus dem Jahr 1982 ist in schlechtem baulichen Zustand.