Sagenmatt-Abstimmung in Ebikon: Gegner fordern Nachzählung


Roman Spirig
Regional / 30.11.20 17:57

Nach dem hauchdünnen Ja mit 15 Stimmen Unterschied bei der Abstimmung zum Bebauungsplan für das Sagenmatt-Areal in Ebikon fordert die gegnerische IG "bauen statt klotzen" eine Nachzählung. Sie reicht eine Stimmrechtsbeschwerde ein.

Sagenmatt-Abstimmung in Ebikon: Gegner fordern Nachzählung (Foto: KEYSTONE /  / )
Sagenmatt-Abstimmung in Ebikon: Gegner fordern Nachzählung

Dies sagte IG-Sprecherin Bernadette Kurmann am Montag gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz von Radio SRF. Bei diesem ganzen Prozess seien so viele Fehler passiert. Man wolle sicher sein, dass richtig gezählt wurde.

Die Abstimmung war im September auf Geheiss des Regierungsrates verschoben worden wegen mangelhafter Abstimmungsunterlagen. Die auf Sonntag neu angesetzte Vorlage passierte mit einem Ja-Stimmenanteil von 50,2 Prozent (1917 Ja gegen 1902 Nein). Auf dem Gelände sollen rund 240 Wohnungen entstehen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Tellspiele 2021 sind abgesagt
Regional

Die Tellspiele 2021 sind abgesagt

Alles war vorbereitet für den Probestart ins Tellspieljahr 2021 im Januar. Angesichts der unsicheren Situation hat sich der Vorstand der Tellspielgesellschaft mit der Regisseurin Annette Windlin und dem Kulturbeauftragten des Kantons, Ralph Aschwanden, virtuell zu einer Aussprache getroffen. Der Entscheid fiel schwer. Dennoch ist der Vorstand überzeugt, für die Tellspielgesellschaft richtig gehandelt zu haben.

Pfizer und Moderna erwarten Impfschutz auch gegen Virus-Varianten
International

Pfizer und Moderna erwarten Impfschutz auch gegen Virus-Varianten

Die Pharmafirmen Pfizer und Moderna zeigen sich zuversichtlich, dass ihre Impfstoffe auch gegen die neuen britischen und südafrikanischen Varianten des Coronavirus wirken.

Kantonspolizei warnt vor neuer Variante von Telefonbetrug
Schweiz

Kantonspolizei warnt vor neuer Variante von Telefonbetrug

Telefonbetrüger lassen sich immer andere Maschen einfallen. Bei der neuesten Variante geben sich die Täter als Polizisten aus und behaupten, dass Cyber-Kriminelle es auf das Konto des Opfers abgesehen hätten, warnt die Zürcher Kantonspolizei.

Grosser Anti-Mafia-Prozess in Italien: Signal gegen die 'Ndrangheta
International

Grosser Anti-Mafia-Prozess in Italien: Signal gegen die 'Ndrangheta

Einer der grössten Mafia-Prozesse der vergangenen Jahrzehnte hat am Mittwoch in der süditalienischen Stadt Lamezia Terme begonnen. Den Start bestätigte das Gericht.