Samichlaus-Schwimmen wegen Covid-19 abgesagt


Roman Spirig
Schweiz / 25.09.20 15:55

Die Samichlaus-Mütze bleibt dieses Jahr trocken: Die Veranstalter haben das Samichlaus-Schwimmen 2020 wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt. Die Veranstaltung mit den notwendigen Schutzmassnahmen durchzuführen, wäre kaum möglich gewesen.

Samichlaus-Schwimmen wegen Covid-19 abgesagt (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Samichlaus-Schwimmen wegen Covid-19 abgesagt (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Das Organisationskomitee sei zum Schluss gekommen, dass eine Durchführung des Anlasses nur mit unverhältnismässigem Aufwand möglich gewesen wäre, teilte Zürileu Schwimm-Veranstaltungen am Freitag mit.

Das für den Samichlaus-Tag geplante Kaltwasser-Schwimmen in der Limmat scheitert unter anderem an den Abstandsregeln, die im Start- und im Zielbereich nicht hätten eingehalten werden können. Und eine Maskenpflicht während der ganzen Zeit könne bei einer Wassersportveranstaltung nicht wirklich eine Option sein.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Kölliker: Präsenzunterricht ohne Masken als oberstes Ziel
Schweiz

Stefan Kölliker: Präsenzunterricht ohne Masken als oberstes Ziel

Von der Maskenempfehlung für die St. Galler Volksschulen sind die Schülerinnen und Schüler ausgenommen. Bildungsdirektor Stefan Kölliker (SVP) begrüsst dies. Die Ausnahme sei gut für die Schulqualität.

Das Trinkwasser von Realp hat wieder Trinkwasserqualität
Regional

Das Trinkwasser von Realp hat wieder Trinkwasserqualität

In Realp UR ist das Trinkwasser wieder sauber. Die lokale Wasserversorgungskommission teilte mit, die am Montag ausgewerteten Wasserproben vom Mittwoch würden belegen, dass das Trinkwasser im Leitungsnetz der Gemeinde Realp wieder sauber sei.

Einzig Männer in der Aargauer Regierung: SP verteidigt Sitz
Schweiz

Einzig Männer in der Aargauer Regierung: SP verteidigt Sitz

Der Aargauer Kantonsregierung besteht in den kommenden vier Jahren aus fünf Männern. SP-Fraktionspräsident Dieter Egli hat den den freien SP-Sitz auf Anhieb verteidigt. Die Kandidatin der Grünen übersprang das absolute Mehr. Sie scheidet jedoch als Überzählige aus.

Van der Poel schlägt van Aert an der Flandern-Rundfahrt
Sport

Van der Poel schlägt van Aert an der Flandern-Rundfahrt

Mathieu van der Poel gewinnt die Flandern-Rundfahrt. Der Niederländer bezwingt den Belgier Wout van Aert in Oudenaarde im Zweiersprint. Die Schweizer haben mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.