Samuel Giger auch in der Fremde makellos


Eliane Schelbert
Schwingen / 26.05.22 17:28

Mit einer eindrücklichen Demonstration seiner Form und seines Könnens triumphiert Samuel Giger als Gast am Baselstädtischen Schwingertag.

Samuel Giger auch in der Fremde makellos (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Samuel Giger auch in der Fremde makellos (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

In dem hochwertigen Teilnehmerfeld büsste Giger über die sechs Gänge auf dem Weg zu seinem 24. Kranzfestsieg nur einen Viertelpunkt ein. In der 10. Minute des Schlussgangs bezwang er Adrian Odermatt aus Liesberg. Der talentierte 21-jährige Baselbieter brachte Giger früh im Schlussgang an den Rand der Niederlage. Hätte Odermatt tatsächlich gewonnen, wären er und Giger gemeinsam zu Festsiegern ausgerufen worden. Giger hatte bis zum Schlussgang einen Vorsprung von 1,25 Punkten angehäuft.

Giger zeigte in der Basler Sandgrube den renommiertesten Widersachern den Meister. Im 1. Gang legte er Nordwestschweizer Leader Nick Alpiger auf den Rücken, später Joel Wicki. Auch der junge, aufstrebende Berner Michael Ledermann - er hatte Giger in den vorangegangenen zwei Duellen Gestellte abgerungen - konnte sich nicht lange auf den Beinen halten.

Matthias Aeschbacher gewinnt an seinem Wohnort Hasle-Rüegsau das Emmentalische Gauverbandsfest. Im Schlussgang-Duell unter Eidgenossen wirft der 30-jährige Emmentaler den Haslitaler Simon Anderegg nach wenigen Sekunden platt. Für Aeschbacher war es der zwölfte Sieg an einem Kranzfest.

Die Berner Hoffnung Remo Käser verlor zum Auftakt gegen Adrian Walther. Er zog sich später eine Knieverletzung zu und musste aufgeben. Ob die Verletzung Käser auf dem Weg zum Eidgenössischen Fest zurückwerfen wird, ist unklar.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ukraine beginnt sich von massiven Blackouts zu erholen
International

Ukraine beginnt sich von massiven Blackouts zu erholen

Das ukrainische Stromnetz ist nach den massiven Blackouts vom Vortag offiziellen Angaben zufolge wieder hergestellt worden.

Weniger als zehn Millionen TV-Zuschauer in Deutschland
Sport

Weniger als zehn Millionen TV-Zuschauer in Deutschland

Das erste WM-Spiel von Deutschland in Katar wurde in der Heimat von weniger als zehn Millionen Personen am TV verfolgt.

Ratingagentur bewertet Zürcher Kantonsfinanzen wieder mit Bestnote
Schweiz

Ratingagentur bewertet Zürcher Kantonsfinanzen wieder mit Bestnote

Der Staatshaushalt des Kantons Zürich erhält erneut die Höchstnote. Die internationale Ratingagentur Standard&Poor’s (S&P) bewertet die Kantonsfinanzen wieder mit "AAA" und schätzt den Ausblick als stabil ein.

Nadine Fähndrich verpasst erneut die Top Ten
Sport

Nadine Fähndrich verpasst erneut die Top Ten

Nadine Fähndrich zeigt in Kuusamo beim 10-km-Lauf mit Einzelstart wie schon im Sprint eine ordentliche, aber keine starke Leistung. Die Luzernerin belegt im Lauf in klassischer Technik Platz 17.