Sarner halten an Steuerrabatt fest


News Redaktion
Regional / 29.11.20 14:14

Im Obwaldner Hauptort Sarnen wird dem Steuerzahler auch 2021 ein Steuerrabatt von 0,3 Einheiten gewährt. Die Stimmberechtigten haben sich am Sonntag gegen eine dauerhafte Senkung der Steuerbelastung ausgesprochen.

Der Steuerfuss stand in Sarnen OW im Zentrum der kommunalen Abstimmung. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Der Steuerfuss stand in Sarnen OW im Zentrum der kommunalen Abstimmung. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Die Stimmbürger von Sarnen hiessen mit 3158 zu 495 Stimmen das Budget 2021 gut. Dieses schliesst mit einem Defizit von 3,7 Millionen Franken. Das Budget beruht auf einem unveränderten Steuerfuss von 4,06 Einheiten, auf dem indes erneut ein Rabatt von 0,3 Einheiten gewährt wird.

Der Sarner Kantonsrat und Steuerberater Branko Balaban (FDP) verlangte mit einer Einzelinitiative, dass der Steuerfuss dauerhaft um 0,3 Einheiten auf 3,76 Einheiten gesenkt wird. Die Stimmberechtigten lehnten dies aber mit 2072 zu 1586 Stimmen ab.

Balaban, der frühere Obwaldner Steuerverwalter und Vater der Obwaldner Flat Rate Tax, begründete die dauerhafte Steuerfusssenkung damit, dass Sarnen diese dank seines hohen Eigenkapitals problemlos verkraften könne. Der Gemeinderat wollte den Steuerfuss nur befristet als Rabatt senken, dies wegen den in den nächsten Jahren zu erwartenden Defiziten. Es müssten sonst schon bald wieder die Steuern erhöht werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Härtefallprogramm im Kanton Zürich wird erweitert
Schweiz

Härtefallprogramm im Kanton Zürich wird erweitert

Der Zürcher Kantonsrat hat die Erweiterung des Härtefallprogramms für von der Covid-Krise betroffene Unternehmen ohne Gegenstimme bewilligt. Die Höhe des dafür notwendigen Zusatzkredits beträgt 95 Millionen Franken.

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte reicht Rücktritt ein
International

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte reicht Rücktritt ein

Zwei Wochen nach dem Bruch seiner Regierungskoalition hat Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte seinen Rücktritt beim Staatspräsidenten eingereicht. Das teilte der Quirinalspalast in Rom am Dienstag mit.

Fahrplan für die neue St. Galler Spitalstrategie
Schweiz

Fahrplan für die neue St. Galler Spitalstrategie

In Rorschach und Flawil 2021, in Wattwil 2024 und in Altstätten 2027: In dieser Reihenfolge sollen im Kanton St. Gallen nach dem Fahrplan der Regierung vier Regionalspitäler im Gesundheits-und Notfallzentren umgewandelt werden.

Urteil im Lübcke-Prozess in Deutschland erwartet
International

Urteil im Lübcke-Prozess in Deutschland erwartet

Es ist einer der meistbeachteten Mordprozesse der jüngeren deutschen Geschichte. An diesem Donnerstag soll vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt das Urteil fallen.