SBB saniert historisches Depot in Erstfeld für 8 Millionen Franken


News Redaktion
Wirtschaft / 09.03.23 11:40

Die SBB peppt die denkmalgeschützten Teile des Depots in Erstfeld UR auf. Sie saniert zwei Lokremisen, die heute als Ausstellungsflächen dienen, und eine Schiebebühne. Die Kosten belaufen sich auf 8 Millionen Franken, die Bauzeit beträgt ein Jahr.

Die historischen Lokremisen in Erstfeld werden erneuert. (FOTO: SBB HISTORIC)
Die historischen Lokremisen in Erstfeld werden erneuert. (FOTO: SBB HISTORIC)

Die beiden Lokremisen wurden zwischen 1881 und 1893 gebaut und stehen unter Denkmalschutz, wie die SBB am Donnerstag mitteilte. Sie dienen heute der Stiftung Historisches Erbe der SBB (SBB Historic) unter anderem als Ausstellungsfläche zum Thema historische Gotthardbahn.

Die Arbeiten beginnen am Montag und dienen zum Erhalt der alten Gebäude. In Absprache mit der Denkmalpflege werden die Remisen teilweise auch in den ursprünglichen Zustand versetzt, indem etwa die Haupttore aus Holz rekonstruiert werden.

Zudem werden ein Büro und eine Galerieebene für die Ausstellung eingebaut, die Haustechnik saniert und eine Grundwasserwärmepumpe realisiert. Erneuert wird auch die Schiebebühne, die erstmals an der Landesausstellung 1914 gezeigt und vier Jahre später in Erstfeld montiert wurde. Sie dient dazu, Gleise auf engstem Raum miteinander zu verbinden.

Die Stiftung SBB Historic wurde 2001 gegründet. Sie kümmert sich um Zeitzeugen der Schweizer Bahngeschichte. In ihrem Auftrag arbeitet eine Gruppe von Lokführern im Depot in Erstfeld und bietet dort Führungen sowie Fahrten mit historischen Zügen an.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Putin und Xi demonstrieren Geschlossenheit - Die Nacht im Überblick
International

Putin und Xi demonstrieren Geschlossenheit - Die Nacht im Überblick

Bei seinem international auch viel kritisierten Besuch in Moskau hat Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping Russlands Präsidenten Wladimir Putin den Rücken gestärkt. Xi schloss am Dienstag neue Abkommen mit Putin. China hatte sich zuletzt als potenzieller neutraler Vermittler im Krieg in der Ukraine dargestellt.

New York wappnet sich vor wahrscheinlicher Trump-Anklage für Proteste
International

New York wappnet sich vor wahrscheinlicher Trump-Anklage für Proteste

Vor einer erwarteten Anklage gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump bereitet sich New York auf mögliche Proteste vor.

Ab Sonntagmorgen gilt wieder die Sommerzeit
Schweiz

Ab Sonntagmorgen gilt wieder die Sommerzeit

Am Sonntag beginnt die Sommerzeit: Um 2.00 Uhr werden in der Schweiz und in den meisten europäischen Ländern die Uhren um eine Stunde auf 3.00 Uhr vorgestellt. Enden wird die Sommerzeit am 29. Oktober.

Deutsche Bahn stoppt Fernverkehr am Montag
Wirtschaft

Deutsche Bahn stoppt Fernverkehr am Montag

Bei der Deutschen Bahn wird am Montag wegen eines grossangelegten Warnstreiks der gesamte Fernverkehr bundesweit eingestellt. Auch im Regionalverkehr werde "grösstenteils kein Zug fahren", teilte der Konzern am Donnerstag mit.