Schnittwunde im Unterschenkel setzt Simion ausser Gefecht


News Redaktion
Sport / 27.10.21 14:27

Dario Simion fehlt dem EV Zug nach einer Operation am Unterschenkel rund zwei Monate.

Dario Simion hat den Gegner im Griff. Nun muss er aber für unbestimmte Zeit pausieren. (FOTO: KEYSTONE/PostFinance/ENNIO LEANZA)
Dario Simion hat den Gegner im Griff. Nun muss er aber für unbestimmte Zeit pausieren. (FOTO: KEYSTONE/PostFinance/ENNIO LEANZA)

Simion ist am Mittwochnachmittag am Unterschenkel operiert worden. Der Eingriff wurde erforderlich, weil der Stürmer am Dienstag in der Partie gegen Lausanne von einem Schlittschuh eines Gegners eine tiefe Schnittwunde erlitten hatte. Dabei wurde eine Sehne beschädigt.

Die Ausfalldauer wird auf acht Wochen geschätzt. Der 27-Jährige hat in dieser Saison in bisher 16 Spielen 7 Tore und 8 Assists erzielt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Credit Suisse wegen Devisenkartell von EU mit 83 Mio Busse belegt
Wirtschaft

Credit Suisse wegen Devisenkartell von EU mit 83 Mio Busse belegt

Die Credit Suisse hat von der EU eine Busse in der Höhe von 83 Millionen Euro aufgebrummt bekommen. Dabei geht es um eine Kartelluntersuchung wegen unerlaubter Handelsabsprachen am Devisenkassamarkt.

Kapwani Kiwanga mit internationalem Zurich Art Prize ausgezeichnet
Schweiz

Kapwani Kiwanga mit internationalem Zurich Art Prize ausgezeichnet

Die kanadisch-französische Künstlerin Kapwani Kiwanga wird mit dem Zurich Art Prize 2022 ausgezeichnet. Gewürdigt wird sie für ihre gesellschaftlich relevanten Themen und deren Umsetzung, wie das Museum Haus Konstruktiv in Zürich am Montag mitteilte.

Johnson stellt allen Erwachsenen Booster bis Ende Januar in Aussicht
International

Johnson stellt allen Erwachsenen Booster bis Ende Januar in Aussicht

Der britische Premierminister Boris Johnson hat allen Erwachsenen in seinem Land bis Ende Januar eine Booster-Impfung gegen das Coronavirus in Aussicht gestellt.

Jan Henric Bogen neuer Direktor am Theater St. Gallen
Schweiz

Jan Henric Bogen neuer Direktor am Theater St. Gallen

Der St. Galler Operndirektor Jan Henric Bogen übernimmt ab der Spielzeit 2023/2024 die Gesamtleitung des Vierspartenhauses. Der Verwaltungsrat hat den 38-jährigen Deutschen an seiner Sitzung vom Montag zum neuen Direktor von Konzert und Theater St. Gallen gewählt.