Schock vor ESAF! Armon Orlik verletzt sich auf der Schwägalp!


Roman Spirig
Schwingen / 11.08.19 20:55

Armon Orlik, Anwärter auf den Titel des Schwingerkönigs, musste am Bergkranzfest auf der Schwägalp nach dem 1. Gang mit einer Rückenverletzung aufgeben.

Schock vor ESAF! Armon Orlik verletzt sich auf der Schwägalp! (Foto: KEYSTONE / EDDY RISCH)
Schock vor ESAF! Armon Orlik verletzt sich auf der Schwägalp! (Foto: KEYSTONE / EDDY RISCH)

Wir schwerwiegend die Verletzung des Bündners aus Maienfeld ist, wurde am Sonntag nicht bekannt. Gemäss Reto Attenhofer, dem Technischen Leiter im Bündner Verband, ist es jedoch nichts Schlimmes. Orliks Start in Zug sei nicht gefährdet.

Im 1. Gang auf der Schwägalp hatte Armon Orlik den Innerschweizer Eidgenossen Mike Müllestein mit einer 9,75 bezwungen.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Millionen-Schwindel mit
Schweiz

Millionen-Schwindel mit "Emmentaler" - Käser fordert Freispruch

Ein Käser aus dem Linthgebiet soll über Jahre Käse illegal als "Emmentaler" verkauft und so Millionen erschwindelt haben. Das Kantonsgericht St. Gallen beurteilt den Fall in zweiter Instanz. Die Staatsanwälte forderten am Mittwoch eine höhere Strafe. Der Käser verlangt einen Freispruch.

Velofahrer nach Kollision mit Auto in Ingenbohl SZ verletzt
Regional

Velofahrer nach Kollision mit Auto in Ingenbohl SZ verletzt

Ein 70-jähriger Velofahrer ist am Montagmittag bei einer Kollision mit einem Auto in Ingenbohl SZ gestürzt. Er zog sich Kopfverletzungen zu und musste ins Spital gebracht werden.

Britischer Premier Johnson kämpft mit Revolte in Affäre um Cummings
International

Britischer Premier Johnson kämpft mit Revolte in Affäre um Cummings

Die Rufe nach einem Rücktritt des britischen Regierungsberaters Dominic Cummings werden immer lauter. Knapp 40 Parlamentarier der Konservativen Partei verlangen bereits, dass Cummings seinen Hut nimmt.

Daniel Giubellini wird in Lausanne Europameister am Barren
Sport

Daniel Giubellini wird in Lausanne Europameister am Barren

Daniel Giubellini wurde vor 30 Jahren in Lausanne Europameister am Barren. Der unerwartete Titelgewinn war nicht nur für den Zürcher selber Gold wert.