Schön war's an der Teffli Rally


Eliane Schelbert
Regional / 19.08.19 16:42

Radio on Tour machte Halt an der Teffli Rally in Ennetmoos. 29`435 Zuschauer bejubelten die 175 Teffli-Fahrer im Dirty Circle.

Radio on Tour  an der Teffli Rally
Radio on Tour an der Teffli Rally
Radio on Tour  an der Teffli Rally
Radio on Tour an der Teffli Rally
Radio on Tour  an der Teffli Rally
Radio on Tour an der Teffli Rally

Am Samstag waren wir mit unserem Eventtrailer bei der Teffli Rally in Ennetmoos. Bei unserem Spiel hatten die Besucher die Chance auf Tickets für das Eidg. Schwing- und Älplerfest in Zug. Die 3 rückwärts abgespielten Songs richtig erkannt und zudem auch noch die Schätzfrage am besten beantwortet hat M. Zumstein, der sich nun über 2 Tickets für den ESAF-Sonntag in der freuen darf.

Der nächste Halt macht Radio on Tour am Dynamo Sempachersee. Kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns an der SURWA in Sursee vom 05. - 08. September 2019. 


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Modebewusste Italiener frisieren sich wegen Corona selbst
International

Modebewusste Italiener frisieren sich wegen Corona selbst

Die Kontaktsperre in Italien bedeutet auch, dass der Besuch beim Coiffeur verboten ist. Ein Albtraum für die modebewussten Italiener, die jetzt selbst das Haar-Styling übernehmen müssen. Die Not macht erfinderisch: Die Italiener entdecken den Friseur in sich.

Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman dreht weitere Miniserie
International

Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman dreht weitere Miniserie

Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman (52) ist als Hauptdarstellerin und Produzentin bei einer weiteren Miniserie an Bord. Der Star aus der HBO-Serie "Big Little Lies" wird für Amazon Studios die geplante Roman-Adaption "Pretty Things" verfilmen.

Koch: Zu früh für Lockerung der Massnahmen
Schweiz

Koch: Zu früh für Lockerung der Massnahmen

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen steigt konstant um rund 1000 Personen pro Tag. Der Höhepunkt sei noch nicht erreicht, sagte Daniel Koch, Delegierter des BAG für Covid-19. Für eine Lockerung der Massnahmen sei es viel zu früh.

Inzwischen mehr als 5000 Corona-Todesopfer in den USA
International

Inzwischen mehr als 5000 Corona-Todesopfer in den USA

Die Zahl der Todesopfer in den USA durch die Coronavirus-Pandemie hat die Marke von 5000 überschritten. Nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore vom Mittwochabend (Ortszeit) stieg die Zahl der landesweit verzeichneten Todesfälle auf 5116.