Schulneubau in Antwerpen eingestürzt: Mindestens fünf Tote


News Redaktion
International / 19.06.21 18:44

Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Grundschule in der belgischen Hafenstadt Antwerpen sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Suchtrupps fanden im Laufe des Samstags vier weitere Tote unter den Trümmern.

Blick auf ein eingestürztes Gebäudes auf einer Baustelle in der Jos Smolderenstraat im Stadtteil Nieuw Zuid. Nach dem Einsturz einer im Bau befindlichen Grundschule in der belgischen Hafenstadt Antwerpen fanden die Suchtrupps im Laufe des Samstags insgesamt fünf Tote unter den Trümmern. Foto: Nicolas Maeterlinck/BELGA/dpa (FOTO: Keystone/BELGA/Nicolas Maeterlinck)
Blick auf ein eingestürztes Gebäudes auf einer Baustelle in der Jos Smolderenstraat im Stadtteil Nieuw Zuid. Nach dem Einsturz einer im Bau befindlichen Grundschule in der belgischen Hafenstadt Antwerpen fanden die Suchtrupps im Laufe des Samstags insgesamt fünf Tote unter den Trümmern. Foto: Nicolas Maeterlinck/BELGA/dpa (FOTO: Keystone/BELGA/Nicolas Maeterlinck)

Kurz nach dem Unglück am Freitagnachmittag war bereits eine Leiche geborgen worden. Es werde überprüft, ob nun alle Vermissten lokalisiert seien, meldete die Nachrichtenagentur Belga. In dem Fall werde die Suchaktion an der Unglücksstelle eingestellt.

Teile des Neubaus und ein Gerüst im Stadtquartier Nieuw Zuid waren aus ungeklärter Ursache eingestürzt. Neun Menschen wurden lebend gerettet, acht von ihnen schwer verletzt. Ihr Zustand war am Samstag stabil. Eine weitere leichter verletzte Person konnte das Krankenhaus nach einigen Stunden verlassen. Bei den Opfern handelt es sich um Beschäftigte der Baustelle.

Die zuständige Baufirma teilte Belga zufolge mit, man tue alles, um herauszufinden, was passiert sei. Wir versuchen, alle Fragen zu beantworten, aber im Moment ist es noch zu früh. Der belgische König Philippe besuchte am Samstagnachmittag die Unglücksstelle und liess sich unterrichten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mobimo baut Gewinn im ersten Halbjahr stark aus
Wirtschaft

Mobimo baut Gewinn im ersten Halbjahr stark aus

Die Immobiliengesellschaft Mobimo hat im ersten Halbjahr 2021 die Auswirkungen der Coronapandemie hinter sich gelassen. Der Gewinn legte stark zu, und für die weitere Entwicklung gibt sich das Unternehmen optimistisch.

Keine (weitere) Strafe für Lewis Hamilton
Sport

Keine (weitere) Strafe für Lewis Hamilton

Weltmeister Lewis Hamilton wird für die Kollision mit WM-Leader Max Verstappen beim Grand Prix von Grossbritannien in Silverstone vom vorletzten Sonntag nicht weiter zur Rechenschaft gezogen.

Axenstrasse nach Steinschlag erneut gesperrt
Schweiz

Axenstrasse nach Steinschlag erneut gesperrt

Auf der Axenstrasse am Vierwaldstättersee ist hat sich am Freitagabend ein Steinschlag ereignet. Verletzt wurde niemand. Die Strasse bleibt aber bis auf Weiteres gesperrt.

Deutsche Wirtschaft ist zurück auf Wachstumskurs
Wirtschaft

Deutsche Wirtschaft ist zurück auf Wachstumskurs

Die deutsche Wirtschaft ist nach der Vollbremsung zu Jahresbeginn in der Corona-Pandemie wieder auf den Wachstumskurs zurückgekehrt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im zweiten Quartal 2021 gegenüber dem Vorquartal um 1,5 Prozent.