Schweiz spielt gegen Island um WM-Teilnahme


News Redaktion
Sport / 09.03.20 20:08

Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft spielt im Juni gegen Island um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2021 in Ägypten.

Nationalcoach Michael Suter spielt mit seiner Mannschaft gegen Island um die WM-Teilnahme (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Nationalcoach Michael Suter spielt mit seiner Mannschaft gegen Island um die WM-Teilnahme (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Das Playoff-Hinspiel findet zwischen dem 5. und 7. Juni auswärts statt, das Rückspiel zwischen dem 9. und 11. Juni daheim. Die WM 2021 (14. bis 31. Januar) wird erstmals mit 32 Mannschaften durchgeführt.

Island ist ein Stammgast an den grossen Turnieren. In den letzten 20 Jahren verpassten die Nordeuropäer nur die WM 2009, als sie in der Qualifikation überraschend an Mazedonien scheiterten. Ihren grössten Erfolg feierten sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking mit dem Gewinn der Silbermedaille. Als zweites Edelmetall bei einem Grossanlass steht EM-Bronze von 2010 zu Buche.

Die Schweiz spielte bereits 36 Mal gegen Island, die letzte Begegnung liegt allerdings bereits 16 Jahre zurück.

(sda)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Beschränkungen in Zürcher Alters- und Pflegeheimen weiter gelockert
Schweiz

Beschränkungen in Zürcher Alters- und Pflegeheimen weiter gelockert

In den Zürcher Alters- und Pflegeheimen werden die Corona-Einschränkungen am 8. Juni weiter gelockert. Die Cafeterias werden wieder geöffnet, es gibt wieder Konzerte und Vorlesungen. Auch einen Haarschnitt können sich die Bewohnerinnen und Bewohner dann wieder verpassen lassen.

WHO: Corona-Höhepunkt in Süd- und Mittelamerika noch nicht absehbar
International

WHO: Corona-Höhepunkt in Süd- und Mittelamerika noch nicht absehbar

Der Höhepunkt der Coronavirus-Pandemie ist nach Auffassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Süd- und Zentralamerika noch nicht erreicht. "Süd- und vor allem Zentralamerika sind sicherlich zu Zonen intensiver Infektionen geworden."

EU will eigene Flugzeuge und Feldlazarette für den Krisenfall
International

EU will eigene Flugzeuge und Feldlazarette für den Krisenfall

Als Lehre aus der Corona-Krise soll der europäische Katastrophenschutz drastisch ausgebaut werden und künftig auch über eigene Flugzeuge, Hubschrauber und Feldlazarette verfügen.

Anwälte von Floyds Familie legen eigenen Autopsiebericht vor
International

Anwälte von Floyds Familie legen eigenen Autopsiebericht vor

Anwälte der Familie von George Floyd haben einen Autopsiebericht vorgelegt, der vorläufigen Erkenntnissen der Behörden widerspricht. Er belaste die Polizei zudem schwer.