Schweizer Hotels auch im November besser ausgelastet


News Redaktion
Wirtschaft / 17.01.23 12:31

Die Schweizer Hotellerie hat sich auch im November weiter erholt. Knapp die Hälfte der Logiernächte wurden dabei von Gästen aus dem Ausland gebucht.

Die Schweizer Hotellerie hat sich auch im November weiter erholt. Knapp die Hälfte der Logiernächte wurden dabei von Gästen aus dem Ausland gebucht. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)
Die Schweizer Hotellerie hat sich auch im November weiter erholt. Knapp die Hälfte der Logiernächte wurden dabei von Gästen aus dem Ausland gebucht. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Im November stieg die Zahl der Hotel-Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag anhand von definitiven Zahlen mitteilte. Insgesamt zählte das BFS 2,1 Millionen Logiernächte.

Auf das Konto der ausländischen Gäste gingen dabei rund 1 Millionen Übernachtungen, was einem Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr von gut 40 Prozent entspricht. Mit 1,1 Millionen buchten auch die Gäste aus dem Inland mehr Hotelzimmer als im November 2021, allerdings fiel das Plus von knapp 7 Prozent dabei deutlich bescheidener aus.

In der Zeit von Januar bis November wurden total 35 Millionen Logiernächte verzeichnet, ein Plus von 28 Prozent im Vorjahresvergleich. Die Zahl der internationalen Touristen in der Schweiz konnte auf 15,4 Millionen verdoppelt werden, während die Zahl der inländischen Gäste mit 19,6 Millionen stagnierte.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Britische Kartellwächter gegen Microsoft-Kauf von Activision
Wirtschaft

Britische Kartellwächter gegen Microsoft-Kauf von Activision

Nach US-Aufsehern legen auch britische Wettbewerbshüter der geplanten Mega-Übernahme der Computerspiele-Firma Activision Blizzard durch Microsoft Steine in den Weg. Die britische Wettbewerbsaufsicht CMA bringt Einwände gegen den 69 Milliarden Dollar schweren Deal vor.

Freiburger Landwirt wegen zweifachen Mordes vor Gericht
Schweiz

Freiburger Landwirt wegen zweifachen Mordes vor Gericht

Vor dem Strafgericht des Greyerzbezirks hat am Montag der Doppelmordprozess gegen einen 33-jährigen Landwirt begonnen. Der Mann soll im März 2020 zwei Mazedonier umgebracht haben.

Kantonsspital Uri muss einen GAV einführen
Regional

Kantonsspital Uri muss einen GAV einführen

Die Angestellten des Kantonsspitals Uri in Altdorf erhalten neu einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV). Der Urner Landrat hat dies am Mittwoch in einer Verordnung festgehalten, bemängelt wurde, dass die finanziellen Auswirkungen noch nicht klar seien.

Integra Biosciences steigert 2022 den Umsatz
Wirtschaft

Integra Biosciences steigert 2022 den Umsatz

Der Medizinalproduktehersteller Integra Biosciences hat im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz weiter gesteigert. Bis Ende Jahr soll zudem der Bau des neuen Firmen-Campus in Zizers GR abgeschlossen werden.