Schweizer Konsumentenstimmung zurück auf Vorkrisenniveau


News Redaktion
Wirtschaft / 04.05.21 11:03

Die Stimmung der Schweizer Konsumenten hat sich im April gegenüber dem Vorquartal deutlich aufgehellt. Vor allem die Erwartungen für die allgemeine Wirtschaftsentwicklung fallen positiver aus und die Neigung zu grösseren Anschaffungen ist wieder gestiegen.

Die Konsumentinnen und Konsumenten wollen auch wieder grössere Anschaffungen tätigen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Die Konsumentinnen und Konsumenten wollen auch wieder grössere Anschaffungen tätigen. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Der Index der Konsumentenstimmung, der vierteljährlich erhoben wird, notierte im April bei -7,1 Punkten und damit klar höher als im Januar (-14,2). Damit liegt der Index wieder auf Vorkrisenniveau von Anfang 2020 und in der Nähe des langjährigen Mittelwerts von -5 Punkten, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Dienstag mitteilte. Insbesondere die Erwartungen für die allgemeine Wirtschaftsentwicklung hätten zur deutlichen Aufhellung der Stimmung beigetragen.

Konkret stieg der entsprechende Teilindex auf +3 Punkte von zuvor -18 Punkten im Januar. Das ist laut Seco der höchste Wert seit Herbst 2018. Dieser Wert zeige die Erwartung der Konsumentinnen und Konsumenten, dass sich die wirtschaftliche Erholung nach dem Krisenjahr 2020 in den kommenden zwölf Monaten fortsetzen wird. Zudem sei auch die Neigung zu grösseren Anschaffungen wieder gestiegen.

Auch bezüglich Arbeitsmarkt zeige sich der Horizont wieder etwas klarer als in den vergangenen Quartalen, bleibe aber weiterhin etwas trüber als noch vor Ausbruch der Krise, so das Seco. Der Index zur erwarteten Arbeitslosigkeit (90 Punkte) hat sich laut Seco zwar erheblich verbessert, jener zur Arbeitsplatzsicherheit verharre aber seit dem vergangenen Herbst auf sehr tiefem Stand.

Das Seco führt die Befragungen jeweils in den Monaten Januar, April, Juli und Oktober durch. An der aktuellen Befragung haben insgesamt 1505 Personen teilgenommen, wie das Seco weiter mitteilte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Ausbruch in der Glarner Rehaklinik Braunwald
Regional

Corona-Ausbruch in der Glarner Rehaklinik Braunwald

In der Rehaklinik Braunwald im Kanton Glarus sind insgesamt 19 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Elf Patientinnen und Patienten sowie acht Mitarbeitende befanden sich am (heutigen) Dienstagnachmittag nach positiven Testresultaten in Isolation.

Rotes Kreuz ruft zu Solidarität bei Corona-Pandemiebekämpfung auf
Schweiz

Rotes Kreuz ruft zu Solidarität bei Corona-Pandemiebekämpfung auf

500 Millionen Menschen gegen das Coronavirus impfen: Dieses Ziel haben sich die Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften gesetzt. Die Pandemie hat nach deren Einschätzung soziale Ungleichheiten verschärft und besonders verletzliche Bevölkerungsgruppen geschwächt.

Strasse in Malters nach Erdrutsch bis Donnerstagabend gesperrt
Regional

Strasse in Malters nach Erdrutsch bis Donnerstagabend gesperrt

Die am Sonntag durch einen Erdrutsch verschüttete Gemeindestrasse zwischen Malters und Hellbühl bleibt bis Donnerstagabend unterbrochen. Anschliessend wird sie im Erdrutschgebiet nur einspurig befahrbar sein, wie die Gemeinde Malters am Mittwoch mitteilte.

Stadt Sursee will Öffentlichkeitsprinzip einführen
Regional

Stadt Sursee will Öffentlichkeitsprinzip einführen

In der Stadt Sursee sollen die Akten der Verwaltung nicht geheim sein. Der Stadtrat hat sich zum Ziel gesetzt, auf den 1. Januar 2022 das Öffentlichkeitsprinzip einzuführen, wie er am Mittwoch mitteilte.