Schweizer schlagen Georgien dank Tor von Debütant Itten


Roman Spirig
Sport / 15.11.19 22:38

Die Schweizer Nationalmannschaft steht unmittelbar vor der vierten Endrunden-Teilnahme in Folge. Das Team von Vladimir Petkovic besiegte Georgien 1:0 und braucht zum Abschluss in Gibraltar noch ein Unentschieden, um an der EM 2020 dabei zu sein.

Schweizer schlagen Georgien dank Tor von Debütant Itten (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)
Schweizer schlagen Georgien dank Tor von Debütant Itten (Foto: KEYSTONE / WALTER BIERI)

Zum Helden des Abends im Kybunpark in St. Gallen avancierte Cedric Itten. Der Stürmer des lokalen FC traf bei seinem Länderspiel-Debüt sechs Minuten nach seiner Einwechslung per Kopf zum 1:0 (77.) und erlöste damit die SFV-Auswahl, die sich gegen den Aussenseiter schwer getan hatte.

Die Schweizer hatten von Beginn an mehr Spielanteile und erspielten sich ein Chancenplus, die Gäste aus Georgien blieben bei ihren Konterangriffen aber stets gefährlich. Giorgi Kwilitaia traf in der 19. Minute den Pfosten.

Die Entscheidung in der Gruppe fällt am letzten Spieltag am Montag. Die Schweiz tritt beim noch punktelosen Gibraltar an und braucht ein Remis, um sich die EM-Teilnahme definitiv zu sichern. In Dublin kommt es zum Duell Irland gegen Dänemark.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chinesische Forscher warnen vor neuem Schweinegrippe-Virus
International

Chinesische Forscher warnen vor neuem Schweinegrippe-Virus

Wissenschaftler haben in China eine Variante des Schweinegrippe-Virus identifiziert, die das Potenzial für eine Pandemie unter Menschen entwickeln könnte. Das berichtet das Team um George Gao vom Chinesischen Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten.

Gummiböötler in Gefahr: Kraftwerk Dietikon muss Notstopp einleiten
Schweiz

Gummiböötler in Gefahr: Kraftwerk Dietikon muss Notstopp einleiten

Zum wiederholten Mal sind beim Kraftwerk Dietikon Gummiböötler in ernsthafte Gefahr geraten. Freizeit-Kapitäne verpassten den Ausstieg und hingen dann im Rechen fest. Das Kraftwerk musste notfallmässig abgestellt werden.

Klage gegen Nestlé landet vor Oberstem US-Gerichtshof
Wirtschaft

Klage gegen Nestlé landet vor Oberstem US-Gerichtshof

Sind Konzerne wie Nestlé haftbar für Menschenrechtsverletzungen im Ausland? In den USA befasst sich nun der Oberste Gerichtshof auf Antrag der Firmen Nestlé USA und Cargill mit dieser Frage.

ETH baut den superschnellen Chip der Zukunft
Schweiz

ETH baut den superschnellen Chip der Zukunft

ETH-Forscher haben gefunden, wonach seit 20 Jahren gesucht wird: Eine Methode, Licht und Elektronik auf einem superschnellen Chip zu vereinen. Ihr Plasmonik-Chip ist nicht nur leistungsfähiger, sondern auch kleiner und billiger als alles bisher Dagewesene.