Schweizerinnen mit dem dritten Sieg im dritten Spiel


Roman Spirig
Regional / 08.10.19 21:15

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft bleibt in der EM-Qualifikation makellos. Das Team von Nils Nielsen gewann in Thun gegen Kroatien mit 2:0.

Schweizerinnen mit dem dritten Sieg im dritten Spiel (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)
Schweizerinnen mit dem dritten Sieg im dritten Spiel (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)

Der Sieg der Schweizerinnen hätte angesichts der Überlegenheit in der ersten Halbzeit deutlich ausfallen können. Von den zahlreichen Torchancen in den ersten 45 Minuten konnte die SFV-Auswahl aber nur zwei nutzten: in der 9. Minute durch Ana Maria Crnogorcevic und nach einer halben Stunde durch Géraldine Reuteler.

Crnogorcevic, die Thunerin mit kroatischen Wurzeln, war bei der Länderspiel-Premiere im Berner Oberland der Matchwinner. Ihr gelang im 116. Länderspiel der 56. Treffer. Zudem lieferte sie die Vorlage zum Treffer von Reuteler, der Spielerin vom FFC Frankfurt.

Nach der Pause konnte die Schweiz den 4512 Zuschauern nicht mehr allzu viel bieten. Das Niveau liess deutlich nach. Die lange Zeit klar unterlegenen Kroatinnen, in der Gruppe H hinter der Schweiz, Belgien und Rumänien auf dem Papier die vierte Kraft, gewannen phasenweise sogar die Oberhand.

Nielsen zeigte sich mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden ("Wir haben so gespielt, wie wir wollten"): "Nach der Pause waren wir nicht cool genug und haben es verpasst, weitere Treffer zu schiessen. Aber wir haben die drei Punkte, die wir wollten."

Als nächstes trifft die Schweiz am Dienstag, 12. November in Schaffhausen auf Rumänien.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Langjähriger Sunshine & Central Radio-Moderator Franz Jauch ist tot
Regional

Langjähriger Sunshine & Central Radio-Moderator Franz Jauch ist tot

Diesen Donnerstag traf uns die traurige Nachricht, dass wir uns von unserem geschätzten Freund und Moderatoren Franz Jauch für immer verabschieden müssen. Er ist heute nach längerer schwerer Krankheit verstorben. Franz war für 3 Jahrzehnte bei Radio Sunshine und später auch bei Radio Central eine der unverkennbaren und wichtigsten Stimmen der Zentralschweiz.

BVB verschiebt Krise nach München
Sport

BVB verschiebt Krise nach München

Die 8. Runde der Bundesliga verlief nach dem Gusto von Dortmunds Trainer Lucien Favre. Während sein BVB im Spitzenkampf Borussia Mönchengladbach 1:0 bezwang, stolperten die Bayern im Derby bei Augsburg (2:2).

SVP-Ständerat Hösli im Glarnerland abgewählt - Zopfi macht für Grüne das Rennen - Hefti (FDP) wieder gewählt
Regional

SVP-Ständerat Hösli im Glarnerland abgewählt - Zopfi macht für Grüne das Rennen - Hefti (FDP) wieder gewählt

Im Glarnerland ist es bei den Ständeratswahlen zu einer dicken Überraschung gekommen. Der bisherige SVP-Ständerat Werner Hösli verpasste die Wiederwahl. Er wurde verdrängt durch den 35-jährigen Grünen Mathias Zopfi. Wieder gewählt wurde FDP-Ständerat Thomas Hefti.

Lüthi nach Befreiungsschlag wieder auf dem WM-Podest
Sport

Lüthi nach Befreiungsschlag wieder auf dem WM-Podest

Tom Lüthi verpasste beim Grand Prix von Japan in Motegi den zweiten Sieg in der diesjährigen Moto2-Saison nur knapp. Nach einem hochstehenden Zweikampf musste sich der Emmentaler auf der Kalex nur dem Italiener Luca Marini geschlagen geben.