Schwer verletzt! 50-jährige Töfffahrerin stürzt auf Rickenstrasse


Roman Spirig
Regional / 17.06.19 12:17

Eine 50-jährige Motorradfahrerin ist am Sonntagabend auf der Rickenstrasse in St. Gallenkappel gestürzt und in einen Kandelaber und eine Mauer geprallt. Schwer verletzt blieb sie auf der Strasse liegen. Die Rega flog sie ins Spital.

Schwer verletzt! 50-jährige Töfffahrerin stürzt auf Rickenstrasse (Foto: KEYSTONE /  / )
Schwer verletzt! 50-jährige Töfffahrerin stürzt auf Rickenstrasse

Die Lenkerin touchierte um 17.30 Uhr mit ihrem schweren Töff den Randstein, wodurch sie zu Fall kam, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Zwei Begleiter reanimierten die schwerverletzt auf der Strasse liegende Frau, anschliessend kümmerten sich Rettungssanitäter und ein Notarzt um sie.

Schliesslich wurde die Verletzte mit der Rega ins Spital geflogen. Am Motorrad entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Symphonie statt Symbole: Dan Brown veröffentlicht Kinderbuch
International

Symphonie statt Symbole: Dan Brown veröffentlicht Kinderbuch

Von wegen immer nur Hochspannung um den Symbologen Robert Langdon: Bestseller-Autor Dan Brown ("Sakrileg", "Illuminati") veröffentlicht im September sein erstes Kinderbuch.

Sika legt weiteres Rekordjahr hin
Wirtschaft

Sika legt weiteres Rekordjahr hin

Sika steigert die Geschäftszahlen weiter. Der Zuger Bauchemie- und Klebstoffkonzern hat den Rekordgewinn aus dem Vorjahr bereits wieder überboten. Man sei in einem herausfordernden Marktumfeld stärker als der Markt gewachsen, teilte Sika am Freitag mit.

Gedenkanlass für Flugzeugabsturz in Würenlingen
Schweiz

Gedenkanlass für Flugzeugabsturz in Würenlingen

Vor 50 Jahren, am 21.2.1970, stürzte in Würenlingen eine Swissair-Maschine auf dem Flug nach Tel Aviv ab. 47 Menschen starben. In der Maschine war eine Bombe explodiert. Die Hintergründe des Attentats wurden nie restlos bekannt. Heute um 14.34 Uhr, dem Zeitpunkt des Absturzes, gedenkten mehrere Hundert Menschen den Opfern.

Mann rutscht bei Schneewanderung in Graubünden aus und stirbt
Schweiz

Mann rutscht bei Schneewanderung in Graubünden aus und stirbt

Ein Mann ist am Mittwochmittag im Berninagebiet im Kanton Graubünden beim Schneeschuhwandern in einen Bach gestürzt. Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden.