Schwer verletzte Töfffahrerin nach Kollision mit Auto in Neuheim


Roman Spirig
Regional / 16.11.20 17:02

Eine 18-jährige Töfffahrerin und ein 61-jähriger Autofahrer sind am Montagmorgen um 7 Uhr in Neuheim miteinander kollidiert. Die Motorradfahrerin verletzte sich erheblich, die Ambulanz brachte sie ins Spital.

Schwer verletzte Töfffahrerin nach Kollision mit Auto in Neuheim (Foto: KEYSTONE /  / )
Schwer verletzte Töfffahrerin nach Kollision mit Auto in Neuheim

Zum Unfall kam es, als der Autolenker von der Edlibachstrasse in die Hinterburgstrasse abbiegen wollte und die entgegenkommende Motorradfahrerin übersah, wie die Zuger Polizei mitteilte.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Skilager wegen Corona abgesagt - Alternativen in Vorbereitung
Schweiz

Viele Skilager wegen Corona abgesagt - Alternativen in Vorbereitung

Zahlreiche Schulen haben ihre jährlichen Skilager wegen der Corona-Krise abgesagt. Die Schneesportinitiative "GoSnow", die die Skilager organisiert, arbeitet nun an einem Alternativangebot für den Frühsommer.

Trump verlässt das Weisse Haus mit tiefsten Zustimmungswerten
International

Trump verlässt das Weisse Haus mit tiefsten Zustimmungswerten

Der scheidende US-Präsident Donald Trump verlässt das Weisse Haus am Mittwoch mit den niedrigsten Zustimmungswerten seit seinem Amtsantritt.

Schneefälle halten Winterthurer Blaulicht-organisationen auf Trab
Schweiz

Schneefälle halten Winterthurer Blaulicht-organisationen auf Trab

Die heftigen Schneefälle der letzten Tage haben auch in Winterthur die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Stadtpolizei stark gefordert. Bei Schutz & Intervention Winterthur gingen zwischen Donnerstagvormittag und Sonntagabend gegen 220 Einsatzmeldungen ein.

UBS-Ökonomen erwarten robustes Wirtschaftswachstum für die Schweiz
Wirtschaft

UBS-Ökonomen erwarten robustes Wirtschaftswachstum für die Schweiz

Die Ökonomen der UBS gehen davon aus, dass die Schweizer Wirtschaft 2021 die Corona-Krise überwinden und zu einem robusten Wachstum zurückfinden wird.