Schwere Körperverletzung: 16-jähriger FCZ-Fan stellt sich


Roman Spirig
Regional / 16.08.19 09:36

Der unbekannte FCZ-Fan, der am Mittwoch in Zürich nach einem Fussballspiel einen 40-jährigen Familienvater am Kopf schwer verletzt hatte, hat sich der Polizei gestellt. Der mutmassliche Täter ist 16 Jahre alt.

Schwere Körperverletzung: 16-jähriger FCZ-Fan stellt sich (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)
Schwere Körperverletzung: 16-jähriger FCZ-Fan stellt sich (Foto: KEYSTONE / GEORGIOS KEFALAS)

Die Stadtpolizei Zürich berichtete über die Tat am Donnerstag in einer Medienmitteilung. Wenige Stunden nach dem Verbreiten der Mitteilung stellte sich der Jugendliche auf einem Polizeiposten im Kanton Zürich, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte.

Er wurde festgenommen und der Fachgruppe Jugenddienst der Stadtpolizei Zürich zugeführt. Nach weiteren Abklärungen und einer polizeilichen Befragung wurde der Jugendliche der Jugendanwaltschaft zugeführt.

Die Gewalttat ereignete sich nach dem Fussballspiel des FC Zürich gegen den FC St. Gallen. Der junge FCZ-Fan hatte den 40-jährigen Familienvater vor den Augen seiner Kinder mit der Faust niedergeschlagen, als dieser am Hardplatz in einen Bus einsteigen wollte. Dabei sei der Angegriffene so schwer verletzt worden, dass er reglos neben dem Bus liegen geblieben sei.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Roche startet Bau des neuen Forschungszentrums in Basel
Wirtschaft

Roche startet Bau des neuen Forschungszentrums in Basel

Der Pharmakonzern Roche hat den Grundstein für ein neues Forschungszentrum in Basel gelegt. Damit gibt der Konzern den Startschuss für den Bau von vier neuen Gebäuden, die ab Ende 2023 1'800 Forscherinnen und Forschern Platz bieten sollen.

Klimaaktivist in Genf wegen Sachbeschädigung verurteilt
Schweiz

Klimaaktivist in Genf wegen Sachbeschädigung verurteilt

Die Aktion eines Klimaaktivisten bei der Grossbank Credit Suisse (CS) vom Oktober 2018 wird von der Genfer Justiz nicht gutgeheissen. Das Genfer Polizeigericht hat einem Mitglied des Kollektivs Breakfree Schweiz am Donnerstag eine Geldstrafe aufgebrummt.

Goldpreis steigt über 1600 US-Dollar
International

Goldpreis steigt über 1600 US-Dollar

Der Ansturm der Anleger auf das Edelmetall Gold hält an. Am Mittwoch kostete eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) bis zu 1605 US-Dollar. Damit liegt der Goldpreis in der Nähe seines höchsten Standes seit März 2013.

Sika legt weiteres Rekordjahr hin
Wirtschaft

Sika legt weiteres Rekordjahr hin

Sika steigert die Geschäftszahlen weiter. Der Zuger Bauchemie- und Klebstoffkonzern hat den Rekordgewinn aus dem Vorjahr bereits wieder überboten. Man sei in einem herausfordernden Marktumfeld stärker als der Markt gewachsen, teilte Sika am Freitag mit.