Schwerverletzter nach Kollision mit Sattelschlepper


Roman Spirig
Regional / 21.04.21 18:32

Ein 66-Jähriger ist am Mittwochnachmittag bei der Bergfahrt von Sihlbrugg Richtung Hirzel auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Sattelschlepper kollidiert. Die Feuerwehr Horgen musste den Schwerverletzten aus dem Wrack bergen. Ein Rega-Helikopter flog ihn ins Spital.

Schwerverletzter nach Kollision mit Sattelschlepper (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
Schwerverletzter nach Kollision mit Sattelschlepper (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Weshalb der Mann auf die Gegenfahrbahn geriet, war am Abend unklar, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Zur Klärung sucht sie Zeugen. Wegen des Unfalls war der Strassenabschnitt für rund zwei Stunden gesperrt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Extinction Rebellion fordert in Genf radikalen Wandel für das Klima
Schweiz

Extinction Rebellion fordert in Genf radikalen Wandel für das Klima

Mit einer symbolische Aktion hat die Gruppierung Extinction Rebellion am Samstag bei der Blumenuhr in Genf einen radikalen Wandel zugunsten des Klimas gefordert. Die Aktivistinnen und Aktivisten kritisierten die Inaktivität der Behörden.

Costa wird von Jury deklassiert - Däne Kron erbt den Sieg
Sport

Costa wird von Jury deklassiert - Däne Kron erbt den Sieg

Der Däne Andreas Kron erhält in der 6. Etappe der Tour de Suisse den Sieg zugesprochen. Richard Carapaz aus Ecuador bleibt nach den 130,1 km von Andermatt nach Sedrun im Maillot jaune.

Zürcher Stadtrat will Millionen ins Freibad Dolder investieren
Schweiz

Zürcher Stadtrat will Millionen ins Freibad Dolder investieren

Der Zürcher Stadtrat will den Betrieb des Freibads Dolder und der Kunsteisbahn längerfristig sichern. Dazu soll die Stadt unter anderem einen Baurechtsvertrag mit der Dolder Hotel AG abschliessen.

Studie: Biontech/Pfizer-Impfstoff schützt auch vor Varianten
International

Studie: Biontech/Pfizer-Impfstoff schützt auch vor Varianten

Der Impfstoff des deutschen Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer schützt einer neuen Studie zufolge auch vor der zuerst in Indien aufgetretenen Corona-Variante Delta (B.1.617.2).