Schwyz erhöht Förderbeiträge für Energieberatungen


News Redaktion
Regional / 24.01.22 08:50

Mit der Annahme der kantonalen Initiative "Geld zurück in den Kanton Schwyz" stehen seit 2021 im Kanton Schwyz deutlich mehr finanzielle Mittel zur Verfügung für die Unterstützung von Gebäudemodernisierungen und den Ersatz von öl-, erdgas- oder elektrisch betriebenen Heizungen. Jetzt erhöht der Kanton die Beiträge für akkreditierte Energieberatungen nochmals.

In diesem Garten entsteht ein 250 Meter tiefes Loch für eine Erdsonde. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
In diesem Garten entsteht ein 250 Meter tiefes Loch für eine Erdsonde. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Eine wirkungsvolle energetische Sanierung könne durch eine vorgängige Energieberatung entscheidend beeinflusst werden, teilte das Schwyzer Umweltdepartement am Montag mit.

Konkret erhöht der Kanton Schwyz den Unterstützungsbeitrag an einen Gebäudeenergieausweis mit Beratungsbericht für ein Einfamilienhaus von 800 auf 1000 Franken und für ein Mehrfamilienhaus von 1100 auf 1500 Franken.

Der Förderbeitrag an eine Impulsberatung für ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus bis sechs Wohneinheiten für den Heizungsersatz bleibe unverändert bei 500 Franken, heisst es weiter. Die neue Impulsberatung für ein Mehrfamilienhaus mit mehr als sechs Wohneinheiten werde ab sofort mit 800 Franken unterstützt.

Weiter hält das Umweltdepartement fest, dass die Annahme der Volksinitiative im November 2020 Wirkung zeige. Im vergangenen Jahr wurden mit über 1000 Gesuchen Förderbeiträge von 8,2 Millionen Franken beantragt. Das sind fast viermal mehr Gesuche als noch im Vorjahr. Insgesamt konnte der Kanton bis Ende Dezember mehr als 7,2 Millionen Franken zusichern.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Mindestens fünf Tote beim Einsturz eines Einkaufszentrums im Iran
International

Mindestens fünf Tote beim Einsturz eines Einkaufszentrums im Iran

Beim Einsturz eines im Bau befindlichen Einkaufszentrums im Südwesten Irans sind am Montag mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. 27 weitere mussten wegen ihrer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Nachrichtenagentur Fars berichtete.

China warnt USA nach Bidens Äusserungen zu Taiwan
International

China warnt USA nach Bidens Äusserungen zu Taiwan

China hat die USA nach der Taiwan-Äusserungen von Präsident Joe Biden deutlich gewarnt.

Mehr als 22'000 Blitze am Montagabend in der ganzen Schweiz
International

Mehr als 22'000 Blitze am Montagabend in der ganzen Schweiz

Mehr als 22'000 Blitze sind am Montagnachmittag und -abend über der Schweiz niedergegangen - die meisten über Luzern. Dort quollen Wasserleitungen über und setzten kurzzeitig Strassen in der Stadt unter Wasser. Innert 30 Minuten fielen 30 Millimeter Niederschlag.

Patrick Fischer:
Sport

Patrick Fischer: "Das Turnier fängt erst jetzt an"

Wie beim Gewinn der Silbermedaille 2013 in Stockholm schliesst die Schweiz an der WM in Finnland die Gruppenphase ungeschlagen als Erster ab. Im Viertelfinal am Donnerstag sind die USA der Gegner. Für den Zuger Nati-Coach Fischer geht es jetzt erst richtig los.