Schwyz will Umwandlungssatz senken für stabilere PK-Finanzen


Roman Spirig
Regional / 08.07.21 16:52

Die Schwyzer Regierung will den Umwandlungssatz in der Pensionskasse des Kantons Schwyz (PKS) während fünf Jahren in kleinen Schritten von 6 auf 5 Prozent senken, um die finanzielle Stabilität der Kasse zu erhalten. Sie hat die entsprechende Gesetzesrevision in die Vernehmlassung geschickt.

Schwyz will Umwandlungssatz senken für stabilere PK-Finanzen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Schwyz will Umwandlungssatz senken für stabilere PK-Finanzen (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Ohne zusätzliche Mittel oder geringere Leistungen liesse sich die PKS nicht langfristig stabilisieren, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag mit. Im nun vorliegenden Vorschlag würden Arbeitnehmende, Arbeitgeber und Pensionskasse ihren Teil zur Lösung beitragen.

Neben der Reduktion des Umwandlungssatzes in kleinen Schritten um einen Prozentpunkt ab Januar 2023 bis Ende 2027 sieht das revidierte Gesetz auch die Erhöhung der ordentlichen Arbeitgeberbeiträge um zwei Prozent sowie die Erhöhung der ordentlichen Beiträge der Arbeitnehmer um 0,5 bis 0,75 Prozent vor.

Weiter könne die PKS bestehende Rückstellungen auflösen und die erwarteten Leistungsreduktionen der Versicherten von rund 58 Millionen Franken abmildern. Die individuell erwarteten Einbussen der Altersrenten mit 65 Jahren könnten so bei maximal 9 Prozent limitiert werden, heisst es weiter.

Die Erhöhung der ordentlichen Arbeitgeberbeiträge bedingt eine Teilrevision des Pensionskassengesetzes (PKG) und damit die Zustimmung des Kantonsrats. Die vorgesehenen Änderungen betreffen die Auszahlung der neuen Altersrenten der Versicherten am Januar 2023.

Die Regierung hält weiter fest, dass die Sparguthaben vollständig erhalten blieben. Auch die bereits laufenden Rentenleistungen seien von diesen Änderungen nicht betroffen. Die Vernehmlassung der Teilrevision dauert bis am 22. Oktober.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schweiz schenkt der Uno in New York ein riesiges Bio-Bild
Schweiz

Schweiz schenkt der Uno in New York ein riesiges Bio-Bild

Zusammen mit Uno-Generalsekretär António Guterres hat Bundesrat Ignazio Cassis am Samstag in New York ein “Land Art”-Gemälde des Schweizer Künstlers Saype eingeweiht.

Youtube sperrt auf Druck Moskaus Protestwahl-Video
International

Youtube sperrt auf Druck Moskaus Protestwahl-Video

Auf Druck von Behörden in Moskau hat die Videoplattform Youtube einen Film der Opposition mit einem Aufruf zur Protestwahl gegen die Kremlpartei Geeintes Russland gesperrt.

U-Boot-Streit: Frankreich ruft Botschafter zurück
International

U-Boot-Streit: Frankreich ruft Botschafter zurück

Frankreich ruft wegen des Streits um ein geplatztes U-Boot-Geschäft seine Botschafter aus den USA und Australien zu Konsultationen zurück.

Washington rüstet sich für Pro-Trump-Demonstration am US-Kapitol
International

Washington rüstet sich für Pro-Trump-Demonstration am US-Kapitol

Washington hat sich gut acht Monate nach der Erstürmung des Kapitols für eine Demonstration von Anhängern des damaligen US-Präsidenten Donald Trump gerüstet.