Schwyzer Amtsblatt soll digital werden


News Redaktion
Regional / 26.10.22 14:29

Der Schwyzer Kantonsrat drängt auf eine Digitalisierung des kantonalen Publikationsorgans für behördliche Bekanntmachungen. Das gedruckte Amtsblatt sei nicht mehr zeitgemäss, hiess es in einer Motion, die das Parlament am Mittwoch mit 56 zu 37 Stimmen erheblich erklärte.

Das Schwyzer Amtsblatt soll künftig online erscheinen. (FOTO: Screenshot)
Das Schwyzer Amtsblatt soll künftig online erscheinen. (FOTO: Screenshot)

Das Amtsblatt des Kantons Schwyz hat rund 2700 Abonnenten, etwa die Hälfte weniger als noch vor zehn Jahren. Die FDP forderte, die bisherige A5-Broschüre durch eine digitale Version zu ersetzen.

Ein digitales Amtsblatt habe viele Vorteile, wie etwa die Möglichkeit von Archivrecherchen, und sei bürgerfreundlicher, hiess es in der Debatte, in der aber auch Widerspruch geäussert wurde. So sagten Sprecher von links bis rechts, dass nicht alle Leute im Kanton Zugang zum Internet hätten.

Geäussert wurde auch der Vorschlag, ein digitales Amtsblatt zu realisieren, aber an der Papierausgabe festzuhalten. Dabei verwies ein SP-Sprecher auf die rechtskräftigen Veröffentlichungen im Amtsblatt. Die Digitalisierung dürfe die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger nicht einschränken.

Trotz solcher Bedenken stellte auch der Regierungsrat einen Handlungsbedarf fest, denn die meisten Informationen würden heute auf digitalem Weg gesucht und beschafft. Das gedruckte Amtsblatt verliere laufend an Nachfrage und sei über kurz oder lang nicht mehr zeitgemäss.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ex-Bundesratssprecher Oswald Sigg sieht staatspolitische Krise
Schweiz

Ex-Bundesratssprecher Oswald Sigg sieht staatspolitische Krise

Für den ehemaligen Bundesratssprecher Oswald Sigg handelt es sich bei den Corona-Indiskretionen aus dem Innendepartement an das Verlagshaus Ringier um eine Art der Korruption. "Es fliessen Informationen, dafür gibt es wohlwollende Berichterstattung."

Logitech ernennt Charles Boynton zum neuen Finanzchef
Wirtschaft

Logitech ernennt Charles Boynton zum neuen Finanzchef

Der Computerzubehörhersteller Logitech hat einen Nachfolger für seinen abtretenden Finanzchef gefunden. Per 6. Februar übernimmt Charles "Chuck" Boynton die Führung des Finanzbereichs im Unternehmen, wie Logitech am Montagabend mitteilte.

Wachstumsaussichten für Weltwirtschaft hellen sich auf
Wirtschaft

Wachstumsaussichten für Weltwirtschaft hellen sich auf

Die Weltwirtschaft wird die Folgen des Ukraine-Kriegs und die hohe Inflation etwas besser verkraften als zunächst befürchtet. Das liege auch an den Entwicklungen in China, hiess es am Dienstag in der Prognose des Internationalen Währungsfonds zur Weltwirtschaft (IWF).

Aarau hält sich einigermassen im Rennen
Sport

Aarau hält sich einigermassen im Rennen

Der FC Aarau bleibt beim Rückrundenbeginn in der einigermassen in Kontakt mit den Spitzenteams. Die Aarauer bezwingen Thun im Brügglifeld 1:0.