Schwyzer Gemeinden und Bezirke investierten 2018 weniger


Roman Spirig
Regional / 08.08.19 10:09

Die Schwyzer Gemeinden und Bezirke haben ihre Nettoinvestitionen 2018 im Vergleich zum Vorjahr etwas zurückgefahren. Die Nettoschuld pro Einwohner stieg leicht an, die Kantonsregierung spricht dennoch von einer erfreulichen Finanzlage.

Schwyzer Gemeinden und Bezirke investierten 2018 weniger (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Schwyzer Gemeinden und Bezirke investierten 2018 weniger (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Eigenkapitalsituation der Gemeinden und Bezirke sei gut, die Finanzlage solide, teilte das Schwyzer Finanzdepartement anlässlich der Veröffentlichung der jährlichen Gemeindefinanzstatistik am Donnerstag mit. Ende 2018 betrug das Eigenkapital aller Bezirke und Gemeinden stabile 411,6 Millionen Franken, 2017 waren es 413,6 Millionen Franken gewesen.

Dies sei eine unwesentliche Veränderung angesichts der erhöhten Aufwände, der Investitionstätigkeit und der Steuerfusssenkungen. Im vergangenen Jahr senkten 16 Gemeinwesen die Steuerfüsse, gleichzeitig wuchs die relative Steuerkraft bei rund zwei Drittel der Bezirke und Gemeinden. Sie beträgt durchschnittlich 2250 Franken pro Einwohner.

Die Nettoinvestitionen sanken auf 85 Millionen Franken. Investierten die Gemeinden 2017 noch 529 Franken pro Einwohner, waren es im vergangenen Jahr 430 Franken. Stärker belastet wurden die Gemeinden und Bezirke insbesondere im Bereich Bildung mit zusätzlich 5 Millionen Franken sowie im Strassenwesen mit 3,1 Millionen mehr.

Die Nettoschuld pro Einwohner, die Beurteilungsgrösse für die kommunale Vermögenslage, erhöhte sich von 1149 Franken auf 1203 Franken. Neun Gemeinwesen haben ein Nettovermögen pro Einwohner.

Die kleinste Schwyzer Gemeinde ist Riemenstalden mit 90 Einwohnern, am meisten Menschen leben in Freienbach, nämlich 16'242.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwyz kann Investitionen nicht kurzfristig hochfahren
Regional

Schwyz kann Investitionen nicht kurzfristig hochfahren

Um die unter der Coronakrise leidende Konjunktur anzukurbeln, kann der Kanton Schwyz nicht kurzfristig seine Investitionen hochfahren. Dies schreibt das Baudepartement am Donnerstag zu einer entsprechenden Anregung der SP. 

Events

"Bote"-Open-Air-Kino

Im August 2020 lädt der «Bote» wieder zum Open Air Kino mit diversen Film-Highlight's auf der Sportanlage Wintersried in Ibach ein.

Die Luzerner wissen, wie man YB ausschaltet
Sport

Die Luzerner wissen, wie man YB ausschaltet

Die Viertelfinals im Schweizer Cup werden am Donnerstag ab 18 Uhr mit den Spielen Luzern - YB und Rapperswil-Jona - Sion beendet. In Luzern steigt der einzige Viertelfinal mit zwei Super-League-Klubs.

Japan gedenkt des Atombombenabwurfs auf Hiroshima vor 75 Jahren
International

Japan gedenkt des Atombombenabwurfs auf Hiroshima vor 75 Jahren

Angesichts der Sorgen vor einem neuen atomaren Wettrüsten hat der Bürgermeister von Hiroshima zur nuklearen Abrüstung in der Welt aufgerufen. Bei einer Gedenkzeremonie zum 75. Jahrestag des Abwurfs einer US-Atombombe auf die japanische Stadt rief Kazumi Matsui auf, sich gegen die Bedrohungen für die Menschheit zusammenzuschliessen.