Schwyzer Härtefallprogramm: bislang 62 Millionen Franken ausbezahlt


Roman Spirig
Regional / 07.06.21 13:18

Im Kanton Schwyz sind bis Ende Mai 907 Härtefallgesuche eingereicht worden, 783 konnten bewilligt werden. Gesamthaft zahlte der Kanton bislang 62 Millionen Franken aus.

Schwyzer Härtefallprogramm: bislang 62 Millionen Franken ausbezahlt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Schwyzer Härtefallprogramm: bislang 62 Millionen Franken ausbezahlt (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Somit zeichne sich ab, dass die vom Kantonsrat besprochenen knapp 94 Millionen Franken ausreichen sollten, teilte das Volkswirtschaftsdepartement am Montag im Rahmen des kürzlich stattgefundenen Treffens zwischen Vertretern des Kantons und Exponenten der Schwyzer Wirtschaftsverbände zur Lagebeurteilung mit.

Weiter rechneten im Kanton Schwyz während der Pandemie rund 3300 Betriebe Kurzarbeitsentschädigung ab. Bis Ende Mai wurden im Kanton Schwyz Entschädigungsleistungen von rund 185 Millionen Franken ausbezahlt.

Während sich im Mai noch etwa 800 Betriebe in Kurzarbeit befanden, geht der Vorsteher des Amts für Arbeit, Hubert Helbling, in der Medienmitteilung davon aus, dass die Zahl im Juni stark sinken wird, da seit dem 31. Mai auch die Innenbereiche der Gastronomiebetriebe wieder geöffnet haben dürfen.

Weiter zahlte die Ausgleichskasse Schwyz rund 4800 Selbständigerwerbenden, die direkt oder indirekt von Zwangsschliessungen sowie Veranstaltungseinschränkungen betroffen sind, rund 42 Millionen Franken aus. Zudem gewährten Banken im Kanton Schwyz bislang 2900 Überbrückungskredite in Höhe von 358 Millionen Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ringen um Regierungsbildung beginnt - Union gibt nicht auf
International

Ringen um Regierungsbildung beginnt - Union gibt nicht auf

Nach der Bundestagswahl beginnt das schwierige Ringen um die Regierungsbildung. Die SPD ist nach dem vorläufigen amtlichen Ergebnis zwar stärkste Kraft geworden und will mit Olaf Scholz den nächsten Kanzler stellen - die Union erhebt aber trotz ihrer historischen Niederlage ebenfalls den Anspruch, die Regierung anzuführen. Beide setzen dafür auf ein Bündnis mit Grünen und FDP. Das Buhlen um die potenziellen Partner hat bereits begonnen.

Ausländische Onlinehändler werden zur Kasse gebeten
Schweiz

Ausländische Onlinehändler werden zur Kasse gebeten

Online-Versandplattformen aus dem Ausland, die in der Schweiz verkaufen, sollen neu eine Mehrwertsteuer bezahlen müssen. Der Bundesrat hat am Freitag die Botschaft zur Änderung des Mehrwertsteuergesetzes verabschiedet, die diese neue Regelung beinhaltet.

Der Meister verliert beim Tabellenletzten
Sport

Der Meister verliert beim Tabellenletzten

Atlético Madrid verliert in der 7. Runde der spanischen Meisterschaft zum ersten Mal. Ausgerechnet beim bisher punktelosen Tabellenletzten Alaves verlor der Meister nach einem frühen Gegentor 0:1.

Kadetten Schaffhausen besiegen den Meister
Sport

Kadetten Schaffhausen besiegen den Meister

In der Handball-Meisterschaft gewinnt Kadetten Schaffhausen das Spitzenspiel auswärts bei Meister Pfadi Winterthur 33:30.