Schwyzer können sich ab Mittwoch für Janssen-Impfung anmelden


News Redaktion
Regional / 04.10.21 08:32

Im Kanton Schwyz läuft die Coronaimpfung mit dem Janssen-Impfstoff an: Online-Anmeldungen sind ab dem 6. Oktober möglich, die Termine werden per SMS vergeben. Verabreicht wird der Impfstoff, der auch Johnson & Johnson genannt wird, in den drei Impfzentren in Schwyz, Einsiedeln und Lachen.

Der Impfstoff von Jansen muss nur ein Mal gespritzt werden. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/DPA/WOLFGANG KUMM)
Der Impfstoff von Jansen muss nur ein Mal gespritzt werden. (Archivaufnahme) (FOTO: KEYSTONE/DPA/WOLFGANG KUMM)

Der Vektorimpfstoff des US-Konzerns Johnson & Johnson sei eine Alternative zu den bisherigen mRNA-Impfstoffen von Moderna und Pfizer, teilte die Staatskanzlei am Montag mit. Er sei für alle Personen ab 18 Jahren, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen könnten oder die mRNA-Impfstoffe ablehnten, geeignet. Er sei aber für Schwangere und für Personen mit einem verminderten Immunsystem nicht empfohlen.

Der Janssen-Impfstoff muss nur einmal geimpft werden. Das Zertifikat wird sofort im Anschluss an die Impfung ausgestellt und ist ab dem 22. Tag nach der Impfung gültig. Die Gültigkeit des Impfzertifikats beträgt analog zu den anderen Impfstoffen ein Jahr.

Die Schweiz hat vorerst 150000 Dosen des Impfstoffs von Janssen gekauft. Davon würden 2400 Dosen den drei Schwyzer Impfzentren zugeteilt, teilte die Staatskanzlei mit.

Janssen ist der Impfstoffentwickler von Johnson & Johnson.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Auffahrunfall zwischen vier Autos auf Autobahn A14
Regional

Auffahrunfall zwischen vier Autos auf Autobahn A14

Auf der Autobahn A14 zwischen Gisikon LU und Rotkreuz ZG ist es am Donnerstag kurz nach 7 Uhr zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen gekommen. Eine Frau wurde leicht verletzt, der Sachschaden ist erheblich. Laut der Zuger Polizei führte der Unfall zu Stau im Morgenverkehr.

International

"Wellenbrecher" ist deutsches "Wort des Jahres" 2021

"Wellenbrecher" ist das deutsche "Wort des Jahres" 2021. Der aus dem Küstenschutz und Schiffbau bekannte Begriff werde für Massnahmen benutzt, die zum Schutz der Bevölkerung in der Corona-Pandemie angewendet werden, teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Freitag in Wiesbaden mit.

Mitte Thurgau nominiert Dominik Diezi für Nachfolge von Carmen Haag
Schweiz

Mitte Thurgau nominiert Dominik Diezi für Nachfolge von Carmen Haag

Die Mitte Thurgau will mit Kantonsrat Dominik Diezi den Sitz von Carmen Haag in der Thurgauer Regierung verteidigen. Die Delegierten haben den Arboner Stadtpräsidenten am Samstag in Aadorf einstimmig für die Ersatzwahl vom kommenden Februar nominiert.

Stau im Feierabendverkehr nach Auffahrunfall auf A14 bei Rotkreuz
Regional

Stau im Feierabendverkehr nach Auffahrunfall auf A14 bei Rotkreuz

Ein Lieferwagenlenker ist am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Autobahn A14 zwischen Rütihof und Gisikon in ein vor ihm fahrendes Auto geprallt, das abbremste. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt 30'000 Franken. Zudem kam es zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr, teilte die Zuger Polizei am Donnerstag mit.