Schwyzer Polizei nimmt sechs Automobilisten Führerausweis ab


Roman Spirig
Regional / 21.02.20 12:01

Die Kantonspolizei Schwyz hat am Schmutzigen Donnerstag sechs Personen den Fahrausweis abgenommen, weil sie unter Drogen- oder Alkoholeinfluss gefahren sind. Die fünf Männer und die Frau müssen sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Schwyzer Polizei nimmt sechs Automobilisten Führerausweis ab (Foto: KEYSTONE / JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Schwyzer Polizei nimmt sechs Automobilisten Führerausweis ab (Foto: KEYSTONE / JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Am frühen Nachmittag des Schmutzigen Donnerstags nahm die Polizei in Goldau und Schindellegi zwei Autofahrern im Alter von 32 und 39 Jahren den Führerausweis ab, dies weil sie unter Drogeneinfluss standen. Mitte Nachmittag wurden bei zwei weiteren Lenkern in Seewen und Küssnacht dasselbe festgestellt. Diese beiden Männer waren 20 respektive 32 Jahre alt.

In der Nacht auf Freitag erwischte die Kantonspolizei Schwyz in Seewen einen 23-jährigen Automobilisten und in Einsiedeln eine 29-jährige Autofahrerin, die alkoholisiert waren. Die Polizei kündigte in ihrer Mitteilung an, dass sie während der Fasnachtszeit vermehrt ein Augenmerk auf die Fahrtüchtigkeit der Fahrzeuglenker setzen wolle.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesrat Berset lobt bei Besuch Luzerner Drive-in-Testcenter
Regional

Bundesrat Berset lobt bei Besuch Luzerner Drive-in-Testcenter

Bundesrat Alain Berset hat bei einem Besuch in Luzern die Bedeutung der Kantone im Kampf gegen das Coronavirus betont. Eine ausserordentliche Lage bedeute nicht Zentralismus, es brauche die Innovationskraft in den Kantonen. Von einer Maskenpflicht sieht der Bund ab.

Neuer Standort für Wildvogel-Gehege in St. Gallen
Schweiz

Neuer Standort für Wildvogel-Gehege in St. Gallen

Die beiden leer stehenden Gehege zur Auswilderung von Wildvögeln im Park beim St. Galler Naturmuseum werden an einen neuen Standort versetzt. Damit wird ein Planungs-Flop korrigiert.

Russisches Flugzeug mit medizinischen Gütern landet in New York
International

Russisches Flugzeug mit medizinischen Gütern landet in New York

In New York ist am Mittwoch ein russisches Militärflugzeug mit medizinischen Gütern gelandet. Wie die russische Uno-Vertretung in New York mitteilte, hatte die angesichts der Coronavirus-Pandemie entsandte Maschine medizinische Masken und Ausrüstung an Bord.

WHO sieht keinen Nutzen im allgemeinen Mundschutztragen
International

WHO sieht keinen Nutzen im allgemeinen Mundschutztragen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus keinen Nutzen im allgemeinen Mundschutztragen. Es gebe keinerlei Anzeichen dafür, dass damit etwas gewonnen wäre, sagte der WHO-Nothilfedirektor Michael Ryan am Montag in Genf.