Schwyzer SVP unterstützt FDP-Regierungsratskandidat Damian Meier


News Redaktion
Regional / 27.10.22 23:24

Die SVP unterstützt im zweiten Wahlgang der Schwyzer Regierungsratswahl vom 27. November den Kandidaten der FDP, Damian Meier. Dies hat die Kantonalpartei am Donnerstagabend in Lachen SZ mit 70 zu 2 Stimmen bei drei Enthaltungen entschieden.

FDP-Regierungsratskandidat Damian Meier erhält im zweiten Wahlgang Unterstützung der SVP. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
FDP-Regierungsratskandidat Damian Meier erhält im zweiten Wahlgang Unterstützung der SVP. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

In der SVP Kanton Schwyz herrsche der durchgehende Konsens, eine bürgerliche Vertretung im Regierungsrat zu sichern und damit Links-Grün zu verhindern, teilte die Partei mit.

Im Sinne eines bürgerlichen Schulterschlusses habe die FDP der SVP zugesichert, dass die Zusammenarbeit über die Regierungsratswahlen hinweg auch für die eidgenössischen Wahlen 2023 und die kantonalen Erneuerungswahlen 2024 gelte, heisst es. Konkret wollen sich die Ständeratskandidaten der beiden Parteien gegenseitig unterstützen und bei den Nationalratswahlen wird eine Listenverbindung angestrebt.

Im ersten Wahlgang Ende September war erst einer der beiden Sitze vergeben worden, die durch den Rücktritt der beiden Regierungsräte Andreas Barraud (SVP) und Kaspar Michel (FDP) frei werden. Der SVP-Kandidat Xaver Schuler schaffte als einziger der sechs Kandidierenden das absolute Mehr und konnte somit den SVP-Sitz in der Kantonsregierung verteidigen.

Im zweiten Wahlgang kämpfen nun noch Damian Meier, Ursula Lindauer (GLP), Peter Abegg (parteilos) und Jürg Rückmar (Aufrecht Schwyz) um den zweiten Sitz. SP-Kandidat Patrick Notter hatte sich zugunsten der GLP zurückgezogen. Die Mitte wird im zweiten Wahlgang die GLP-Kandidatin unterstützen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Smartphone-Flaute trifft US-Chipkonzern Qualcomm
Wirtschaft

Smartphone-Flaute trifft US-Chipkonzern Qualcomm

Der Chipkonzern Qualcomm bekommt die Flaute im Smartphone-Markt als einer ihrer wichtigsten Zulieferer kräftig zu spüren. Der Umsatz der US-Firma sank im vergangenen Quartal um zwölf Prozent auf rund 9,5 Milliarden Dollar.

Deschwanden mit siebtem Top-25-Platz in Folge
Sport

Deschwanden mit siebtem Top-25-Platz in Folge

Der Skispringer Gregor Deschwanden hat nach einem äusserst harzigen Start in den Winter zu einer gewissen Konstanz gefunden. Das bestätigt er am Samstag in Willingen.

Kollers Al Ahly zieht in den Halbfinal
Sport

Kollers Al Ahly zieht in den Halbfinal

Marcel Koller steht mit Al Ahly im Halbfinal der Klub-WM. Die Ägypter besiegen die Seattle Sounders dank einem Treffer in der 88. Minute 1:0.

Bundesregierung will auch mit rechter Regierung aus Rom kooperieren
International

Bundesregierung will auch mit rechter Regierung aus Rom kooperieren

Die Bundesregierung will die enge Zusammenarbeit auch mit der neuen italienischen Führung unter der rechtsradikalen Regierungschefin Giorgia Meloni fortsetzen. Beide Länder hätten enge Verbindungen - politisch, wirtschaftlich wie auch kulturell, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz am Freitag nach einem Antrittsbesuch Melonis im Kanzleramt. Italien sei für viele Deutsche ein "Sehnsuchtsland". Beide Regierungen seien entschlossen, die enge Zusammenarbeit fortzusetzen. Der SPD-Politiker hob die Einigkeit bei der Unterstützung der Ukraine gegen die russische Aggression hervor. "Das wird auch so bleiben", betonte der Kanzler.