Schwyzerin Jasmina Suter in Schweden auf dem Podest


Roman Spirig
Sport / 30.11.18 15:33

Jasmina Suter schaffte beim Europacup-Auftakt der Frauen im schwedischen Skiort Funäsdalen den Sprung aufs Podest. 

Schwyzerin Jasmina Suter in Schweden auf dem Podest  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Schwyzerin Jasmina Suter in Schweden auf dem Podest (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Schwyzerin Jasmina Suter in Schweden auf dem Podest  (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)
Schwyzerin Jasmina Suter in Schweden auf dem Podest (Foto: KEYSTONE / GIAN EHRENZELLER)

Die 23-jährige Schwyzerin klassierte sich im Riesenslalom hinter den beiden Norwegerinnen Kristine Haugen und Thea Stjernesund als Dritte. Für Suter, die beim Weltcup-Start Ende Oktober in Sölden als 48. den 2. Lauf verpasst hatte, war es der dritte Podestplatz auf zweithöchster Stufe.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament
International

May verliert erneut Brexit-Abstimmung im britischen Parlament

Rund sechs Wochen vor dem EU-Austritt hat das britische Parlament die Beschlussvorlage der Regierung abgelehnt, welche die Entscheidungen einer Abstimmungsrunde von Ende Januar als Ganzes bestätigen sollte. Dazu gehörte auch die Ablehnung eines Brexits ohne Abkommen.

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität
Wirtschaft

Schindler steigert Umsatz und hält die Profitabilität

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler ist im vergangenen Geschäftsjahr erneut gewachsen. Die Profitabilität wurde trotz Preisdrucks, steigender Kosten und Investitionen verteidigt. Im laufenden Jahr wird in einigen Märkten Gegenwind und eine leichte Abschwächung erwartet. Trotzdem soll das Wachstum über dem Gesamtmarkt liegen.

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug
Events

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug

Der Forschungsdrang eines Jugendlichen hat in der Stadt Zug zu einem Grosseinsatz von Polizei und weiteren Einsatzkräften geführt: Der junge Mann hatte für chemische Experimente grössere Mengen an Chemikalien bestellt, die auch für die Herstellung von Sprengstoff verwendet werden können.

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt
Regional

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt

Zwei Lastwagen und zwei Cars sind am Mittwochabend auf einem Firmengelände im zürcherischen Schlieren vollständig ausgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.