SCL Tigers - Lugano: SCL Tigers stoppen Lugano


Roman Spirig
Sport / 05.10.19 22:49

Die SCL Tigers gewannen nach 0:2- und 2:3-Rückstand gegen Lugano mit 4:3 nach Verlängerung. Mann des Spiels bei den Langnauern war wieder einmal Harri Pesonen.

SCL Tigers - Lugano: SCL Tigers stoppen Lugano (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)
SCL Tigers - Lugano: SCL Tigers stoppen Lugano (Foto: KEYSTONE / MARCEL BIERI)

Der finnische Weltmeister glänzte mit den Assists zum 1:2-Anschlusstor von Sebastian Schilt sowie zum 3:3 von Yannick Blaser (54.) und realisierte das einzige Tor im Penaltyschiessen. Neben dem herausragenden Pesonen zeichneten bei Langnau der Team-Effort und Goalie Ivars Punnenovs für den Sieg verantwortlich.

Das kampfstarke Langnau schaffte den zweiten Erfolg aus den letzten sieben Spielen, während das zuletzt aufstrebende Lugano die zweite Niederlage aus den letzten sechs Spielen kassierte.

Für Lugano hatte Raffaele Sannitz im 801. NL-Spiel für die Tessiner zur 1:0-Führung getroffen. Reto Suri und Alessia Bertaggia waren die Torschützen zur 2:0- und 3:2-Führung der Gäste.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Wolfsverdacht auf Schwyzer Alp nicht bestätigt
Regional

Wolfsverdacht auf Schwyzer Alp nicht bestätigt

Der Verdacht, dass ein Wolf in der Gemeinde Unteriberg ein Kalb gerissen haben könnte, hat sich nicht bestätigt. Eine DNS-Untersuchung habe keinen Nachweis auf einen Wolf ergeben, teilte das Umweltdepartement des Kantons Schwyz mit.

SVP gewinnt mit Monika Rüegger einzigen Obwaldner Nationalratssitz
Regional

SVP gewinnt mit Monika Rüegger einzigen Obwaldner Nationalratssitz

Im Kanton Obwalden hat die SVP den einzigen Nationalratssitz ergattert. Parteipräsidentin Monika Rüegger schaffte die Wahl knapp vor CVP-Mitglied Peter Krummenacher, der von einem überparteilichen Komitee nominiert worden war.

Zweiter Wahlgang in Zug nötig - CVP-Ständerat Hegglin wiedergewählt
Regional

Zweiter Wahlgang in Zug nötig - CVP-Ständerat Hegglin wiedergewählt

In Zug hat am Sonntag nur ein Kandidat die Wahl in den Ständerat geschafft: Der Bisherige Peter Hegglin von der CVP. Die anderen sechs Bewerber scheiterten am absoluten Mehr. Somit kommt es am 17. November zu einem zweiten Wahlgang.

Urner sagen Ja zu höheren Dividendensteuern
Regional

Urner sagen Ja zu höheren Dividendensteuern

Der Kanton Uri erhöht die Dividendenbesteuerung von 40 auf 50 Prozent. Das Stimmvolk hat die Teilrevision des Steuergesetzes zur Umsetzung der Steuerreform und AHV-Finanzierung (Staf) mit einem Ja-Stimmenanteil von 69,6 Prozent genehmigt.