SCL Tigers mit torreichstem Startdrittel seit 2010


News Redaktion
Sport / 24.01.23 22:44

Die SCL Tigers imponieren beim 5:0-Kantersieg gegen Fribourg-Gottéron mit einem famosen Start. Die Emmentaler sorgen mit den ersten acht Torschüssen bis zur 12. Minute für das vorzeitige Endresultat.

Der Langnauer PostFinance-Topskorer Marc Michaelis (Mitte) bereitete drei Treffer der Emmentaler vor (FOTO: KEYSTONE/MARCEL BIERI)
Der Langnauer PostFinance-Topskorer Marc Michaelis (Mitte) bereitete drei Treffer der Emmentaler vor (FOTO: KEYSTONE/MARCEL BIERI)

Drei der fünf Tore bereitete der Deutsche Marc Michaelis vor. Der Finne Aleksi Saarela erzielte bereits seine Saisontore Nummer 18 und 19. Für die Emmentaler war es das torreichste Startdrittel seit einem identischen Verdikt Ende November 2010.

Bei Gottéron erfolgte der Goalie-Wechsel nach dem vierten Gegentreffer. Der 18-jährige Nachwuchskeeper Loic Perrin ersetzte da den Schweizer Nationalkeeper Hughes Connor. Perrin kam dadurch zu seinem Debüt in der National League. Auf Langnauer Seite realisierte Goalie Stéphane Charlin 39 Paraden für den Shutout.

Resultate: SCL Tigers - Fribourg-Gottéron 5:0 (5:0, 0:0, 0:0). Davos - Lugano 0:2 (0:1, 0:1, 0:0). Ambri-Piotta - Genève-Servette 3:4 (0:2, 0:1, 3:0, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Genève-Servette 40/82. 2. Biel 40/75. 3. Rapperswil-Jona Lakers 39/70. 4. ZSC Lions 39/66. 5. Davos 38/62. 6. Fribourg-Gottéron 39/62. 7. Kloten 39/59. 8. Bern 40/59. 9. Zug 38/57. 10. Lugano 39/52. 11. Ambri-Piotta 40/51. 12. SCL Tigers 39/49. 13. Lausanne 39/45. 14. Ajoie 41/36.

4557 Zuschauer. - SR Borga/Wiegand, Steenstra (CAN)/Gnemmi. - Tore: 1. (0:43) Saarijärvi (Pesonen, Michaelis) 1:0. 5. Saarela 2:0. 8. (7:28) Schilt (Lepistö) 3:0. 8. (7:47) Saarela (Michaelis/Powerplaytor) 4:0. 12. Pesonen (Diem, Michaelis/Powerplaytor) 5:0. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen SCL Tigers, 3mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: Michaelis; Desharnais.

SCL Tigers: Charlin; Lepistö, Schilt; Saarijärvi, Grossniklaus; Guggenheim, Zryd; Erni; Michaelis, Eakin, Pesonen; Rohrbach, Schmutz, Saarela; Rossi, Diem, Douay; Berger, Neuenschwander, Lapinskis; Salzgeber.

Fribourg-Gottéron: Hughes (8. Perrin); Gunderson, Jecker; Diaz, Seiler; Sutter, Dufner; Chavaillaz; Bertschy, Rask, Marchon; Bykow, Walser, Jörg; Mottet, Desharnais, Kuokkanen; Sprunger, De la Rose, Sörensen.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Weibel (krank), Fribourg-Gottéron ohne Berra (verletzt) und Schmid (gesperrt).

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Uber kann in Genf weiterfahren - MITC Mobility erfolgreich
Schweiz

Uber kann in Genf weiterfahren - MITC Mobility erfolgreich

MITC Mobility, das einen grossen Teil der Uber-Fahrer in Genf beschäftigt, kann dort vorläufig weiterarbeiten. Das Unternehmen erwirkte superprovisorische Massnahmen gegen den Kanton Genf, der die Aktivitäten von MITC Mobillity erst kürzlich verboten hatte.

Bäume verringern Hitze-Todesfälle in Städten um ein Drittel
Schweiz

Bäume verringern Hitze-Todesfälle in Städten um ein Drittel

Das Pflanzen von mehr Bäumen in Städten könnte einer neuen Studie im Fachblatt "The Lancet" zufolge die durch Hitze ausgelösten Todesfälle um rund ein Drittel verringern. Untersucht wurden Hitzetote in 93 Städten in Europa, darunter auch in Zürich, Genf und Basel.

General Motors rechnet nur in gutem Fall mit Gewinnplus
Wirtschaft

General Motors rechnet nur in gutem Fall mit Gewinnplus

Der US-Autoriese General Motors (GM) geht im laufenden Jahr nur unter guten Bedingungen von einer Gewinnsteigerung aus.

NRW-Innenministerium: Güterzug erfasst zwei Kinder - ein Kind tot
International

NRW-Innenministerium: Güterzug erfasst zwei Kinder - ein Kind tot

Bei dem Bahnunglück in Recklinghausen sind nach ersten Angaben des NRW-Innenministeriums zwei Kinder von einem Güterzug erfasst worden. Ein Kind sei gestorben und eines schwer verletzt, sagte ein Sprecher des Lagezentrums im NRW-Innenministerium am Donnerstagabend.