Sechsfacher Meistercup-Sieger Paco Gento mit 88 Jahren verstorben


News Redaktion
Sport / 18.01.22 11:59

Spanien und Real Madrid trauern um eine ihrer Ikonen. Der ehemalige Flügelspieler Francisco "Paco" Gento stirbt im Alter von 88 Jahren.

Gento, hier 1966 vor dem WM-Spiel der Schweiz gegen Spanien in Sheffield, das mit 2:1 zugunsten der Spanier endete (FOTO: KEYSTONE/PHOTOPRESS-ARCHIV)
Gento, hier 1966 vor dem WM-Spiel der Schweiz gegen Spanien in Sheffield, das mit 2:1 zugunsten der Spanier endete (FOTO: KEYSTONE/PHOTOPRESS-ARCHIV)

Gento schrieb mit Real Madrid während seiner Aktivzeit zwischen 1953 und 1971 Geschichte. Er gewann mit den Königlichen und zwischenzeitlich an der Seite von anderen Grössen wie Ferenc Puskas und Alfredo di Stefano sechsmal den Meistercup.

Mit sechs Titeln ist Gento bis heute der erfolgreichste Spieler im wichtigsten Europacup. Die spanische Meisterschaft gewann er zwölfmal. Insgesamt holte er mit Real Madrid 23 Trophäen - eine Klub-Bestmarke, die der Brasilianer Marcelo erst in diesem Jahr als Zweiter erreicht hat.

Gento stand für die spanische Nationalmannschaft als flinker und schneller Flügelspieler 43 Mal im Einsatz und bestritt zwei Weltmeisterschaften. Er gilt als einer der grössten spanischen Spieler aller Zeiten.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Visana schreibt 2021 weniger Gewinn
Wirtschaft

Visana schreibt 2021 weniger Gewinn

Der Kranken- und Unfallversicherer Visana hat im vergangenen Jahr weniger verdient. Der Gewinn der Gruppe ging auf 69,4 Millionen Franken zurück nach einem Überschuss in Höhe von 110,8 Millionen im Jahr 2020, wie die Visana am Montag mitteilte.

Regierung muss IT-Grossprojekte nicht extern untersuchen lassen
Regional

Regierung muss IT-Grossprojekte nicht extern untersuchen lassen

Eine interne Aufarbeitung reicht: Das Luzerner Kantonsparlament hat am Montag beschlossen, dass die Regierung digitale Grossprojekte nicht extern untersuchen lassen muss. Es erklärte eine entsprechende Motion von SVP, Mitte und FDP erheblich.

Davos im Metaversum: WEF-Gründer kündigt digitales Grossprojekt an
Schweiz

Davos im Metaversum: WEF-Gründer kündigt digitales Grossprojekt an

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos bereitet sich auf eine virtuelle Zukunft vor. WEF-Gründer Klaus Schwab hat in einem Interview die Schaffung eines globalen Dorfs für die Zusammenarbeit in der digitalen Parallelwelt angekündigt.

Mitfavorit Alcaraz mit geglücktem Start
Sport

Mitfavorit Alcaraz mit geglücktem Start

Der Jungstar Carlos Alcaraz lässt sich bei seinem ersten Auftritt im grossen Court Philippe-Chatrier von Paris nicht lumpen und gewinnt überzeugend.