Seezugang in Merlischachen soll garantiert bleiben


Roman Spirig
Regional / 10.02.19 18:58

Die Stimmberechtigten von Küssnacht haben die Ortsplanungsrevision abgelehnt und damit auch eine Umzonung des Seezugangs in Merlischachen verworfen. Kritiker hatten moniert, dass das Volk unter dem neuen Regime keinen garantierten Zugang zum Vierwaldstättersee mehr habe.

Seezugang in Merlischachen soll garantiert bleiben
Seezugang in Merlischachen soll garantiert bleiben

Die Stimmberechtigten des Bezirks Küssnacht lehnten die Teilrevision der Nutzungsplanung mit 2372 zu 1371 Stimmen klar ab. Die Stimmbeteiligung betrug 45,16 Prozent.

Ein umstrittener Punkt war die Umzonung der Ratsherrenschür in Merlischachen von der Kurzone in die Landhauszone. Der öffentliche Seezugang wäre in der Landhauszone nicht mehr garantiert, sondern müsste mit einem Vertrag mit dem Eigentümer geregelt werden. Kritiker, etwa der Landschaftsschutzverband Vierwaldstättersee, monierten, dass ein solcher Vertrag den Zugang des Volks zum See nicht garantiere.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug
Events

Sprengstoffverdacht: Jungforscher verursacht Polizeieinsatz in Zug

Der Forschungsdrang eines Jugendlichen hat in der Stadt Zug zu einem Grosseinsatz von Polizei und weiteren Einsatzkräften geführt: Der junge Mann hatte für chemische Experimente grössere Mengen an Chemikalien bestellt, die auch für die Herstellung von Sprengstoff verwendet werden können.

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt
Regional

Zwei Lastwagen und zwei Cars in Schlieren ausgebrannt

Zwei Lastwagen und zwei Cars sind am Mittwochabend auf einem Firmengelände im zürcherischen Schlieren vollständig ausgebrannt. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter:
Schweiz

Bundesrätin Karin Keller-Sutter: "Niemand wird entwaffnet"

Die Revision des Waffengesetzes ermöglicht der Schweiz, im Verbund der Schengen- und Dublin-Staaten zu bleiben. Für die Sicherheit und das Asylwesen der Schweiz sei das zentral, argumentiert der Bundesrat.

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken
Sport

Mourinho-Entlassung kostete über 25 Millionen Franken

Die im Dezember erfolgte Entlassung von Trainer José Mourinho ist Manchester United wie kolportiert teuer zu stehen gekommen.