"Sehr enttäuscht über das Resultat"


News Redaktion
Sport / 21.10.21 00:08

"Wir sind sehr enttäuscht über das Resultat, insbesondere weil wir ein gutes Spiel gemacht haben", analysiert Trainer David Wagner das 1:4 der Young Boys gegen Villarreal.

David Wagner war
David Wagner war "sehr einverstanden" mit dem Spiel seiner Mannschaft, bloss die Effizienz habe gefehlt (FOTO: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Es sei seltsam von einem guten Spiel zu reden, nachdem man 1:4 verloren habe, gab Michel Aebischer zu. Doch die Meinungen war innerhalb der Mannschaft einheitlich. Trotz des verpatzten Starts mit den beiden raschen Gegentoren zeigte YB eine gute Leistungen. Sowohl Aebischer als auch Wagner hoben die vielen guten Torchancen hervor, die sich die Berner erspielt hatten.

Nach den beiden Fehlern, die zu den Gegentoren führten, haben wir sehr stark reagiert, betonte Wagner. Es ist auch deshalb enttäuschend, weil mehr möglich gewesen wäre. Der Grund für die Niederlage war für den Deutschen aber auch für Sandro Lauper rasch gefunden: die fehlende Effizienz.

Während Villarreal überdurchschnittlich effizient war, habe YB in dieser Hinsicht gesündigt, sagte Lauper. Zu viele Möglichkeiten wurden ausgelassen. Dass seine Spieler aber Villarreal überhaupt so unter Druck setzen konnten, schätzte Wagner hoch ein.

Bereits in weniger als zwei Wochen kommt es zum zweiten Duell mit Villarreal. Dann kann YB seine Ausgangslage wieder verbessern. Für Lauper bleibt alles offen, speziell im Rennen um den 3. Platz, der zur K.o.-Phase in der Europa League berechtigt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Senior mit Kokain bei Zwischenlandung in Zürich verhaftet
Schweiz

Senior mit Kokain bei Zwischenlandung in Zürich verhaftet

Ein 74-jähriger Deutscher ist am Montagvormittag auf dem Flughafen Kloten verhaftet worden: Er hatte rund drei Kilogramm Kokain in seinem Reisegepäck dabei, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte.

Winterthur: Mann hantiert mit Waffe und löst Polizeieinsatz aus
Schweiz

Winterthur: Mann hantiert mit Waffe und löst Polizeieinsatz aus

Ein 71-Jähriger hat am Donnerstagnachmittag in Winterthur vor einem Mehrfamilienhaus mit einer Waffe hantiert. Der Schweizer wurde verhaftet, verletzt wurde niemand.

Erste auf Alpenrose spezialisierte Schmetterlingsart entdeckt
Schweiz

Erste auf Alpenrose spezialisierte Schmetterlingsart entdeckt

Die Alpenrose ist giftig und wird von Tieren und Insektenlarven gemieden. Umso überraschter waren der Ilanzer Schmetterlingsforscher Jürg Schmid und sein Tiroler Kollege Peter Huemer, als sie eine Schmetterlingsart entdeckten, deren Raupen Alpenrosenblätter essen.

Bund prüft Gesetzesanpassungen gegen Drohungen im Netz
Schweiz

Bund prüft Gesetzesanpassungen gegen Drohungen im Netz

Mit Drohungen gegen Personen oder deren Familien werde eine rote Linie überschritten. Der Bund prüft laut Justizministerin Karin Keller-Sutter im Moment, ob es neue gesetzliche Grundlagen braucht, um gegen Drohungen in den sozialen Medien besser vorgehen zu können.