Sehr starker 5. Platz im Mixed-Synchronspringen für Schweizer Heimberg/Suckow


Roman Spirig
Sport / 08.08.18 17:13

Michelle Heimberg und Jonathan Suckow haben an den Europameisterschaften in Edinburgh im Mixed-Synchronspringen vom 3-m-Brett die Erwartungen übertroffen. Die 17-jährige Aargauerin und der 19-jährige Genfer zeigten einen sehr guten Wettkampf und totalisierten nach den fünf Sprüngen 274,50 Punkte. Unter zehn teilnehmenden Teams belegten sie den 5. Platz.

Sehr starker 5. Platz im Mixed-Synchronspringen für Schweizer Heimberg/Suckow  (Foto: KEYSTONE / EPA / WILL OLIVER)
Sehr starker 5. Platz im Mixed-Synchronspringen für Schweizer Heimberg/Suckow (Foto: KEYSTONE / EPA / WILL OLIVER)
Das polnische Duo Skrzek/Lesiak(Foto: KEYSTONE / EPA / WILL OLIVER)
Das polnische Duo Skrzek/Lesiak(Foto: KEYSTONE / EPA / WILL OLIVER)

Europameister in dieser nicht-olympischen Disziplin wurden die Deutschen Tina Punzel/Lou Massenberg mit 313,50 Punkten. Die Briten Grace Reid/Ross Haslam klassierten sich mit 4,83 Punkten Rückstand im 2. Rang. Bronze ging an die Ukrainer Viktoria Kessar/Stanislaw Olifertschik (291,81).

Am Donnerstag steht Suckow im Royal Commonwealth Pool in Edinburgh bereits wieder im Einsatz. Vom olympischen 3-m-Brett versuchen er und Guillaume Dutoit wie vom 1-m-Brett zumindest den Final der besten zwölf zu erreichen. Der Waadtländer Dutoit hatte am Dienstag als Vierter eine Medaille nur ganz knapp verpasst, Suckow war Siebenter geworden.

(sda / Central Redaktion)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch
Regional

Letzter Auftritt für Zuger Regierungsräte - Weichelt geht wehmütig, Michel mit Humor und Hürlimann kritisch

Die drei abtretenden Zuger Regierungsräte Manuela Weichelt-Picard (ALG), Urs Hürlimann (FDP) und Matthias Michel (FDP) haben am Donnerstag ihren Abschied im Kantonsrat gegeben.

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen
Regional

Erneut formiert sich Widerstand gegen Ausbaupläne der Rigi Bahnen

Mit den vergangene Woche veröffentlichten Plänen, die bestehende Luftseilbahn von Weggis auf die Rigi durch 10er-Gondeln zu ersetzen, stechen die Rigi Bahnen erneut in ein Wespennest. Sie verfolgten ein Wachstum "auf Teufel komm raus", kritisieren Anwohner und Naturschützer den Verwaltungsart in einem offenen Brief.

Kanton St.Gallen feiert KKS - Karin Keller-Sutter will eine
Regional

Kanton St.Gallen feiert KKS - Karin Keller-Sutter will eine "Bundesrätin des Dialogs" sein

Grosser Bahnhof für Karin Keller-Sutter in St. Gallen: Am Donnerstagnachmittag fand die offizielle Feier für die neue Bundesrätin statt. Es gab Musik, Transparente, launige Reden - und eine längere Fortsetzung der Festivitäten in Wil.

Kugeblitz kommt in Fahrt! Beat Feuz Dritter im Abschlusstraining
Sport

Kugeblitz kommt in Fahrt! Beat Feuz Dritter im Abschlusstraining

Beat Feuz klassierte sich im zweiten und letzten Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Val Gardena als Dritter. Bestzeit fuhr der Österreicher Max Franz.