Selenskyj beruft Nationalen Sicherheitsrat ein


News Redaktion
International / 29.09.22 16:07

Mit Blick auf die geplante russische Annexion von Teilen der Ost- und Südukraine kommt an diesem Freitag in der Ukraine der Nationale Sicherheitsrat zusammen. Das teilte Präsidentensprecher Serhij Nykyforow am Donnerstag bei Facebook mit.

HANDOUT - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj beruft Nationalen Sicherheitsrat ein. Foto: President Of Ukraine/APA Images via ZUMA Press Wire/dpa (FOTO: Keystone/APA Images via ZUMA Press Wire/President Of Ukraine)
HANDOUT - Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj beruft Nationalen Sicherheitsrat ein. Foto: President Of Ukraine/APA Images via ZUMA Press Wire/dpa (FOTO: Keystone/APA Images via ZUMA Press Wire/President Of Ukraine)

"Präsident Wolodymyr Selenskyj beruft für morgen dringend eine Sitzung des Rates für nationale Sicherheit und Verteidigung der Ukraine ein", schrieb er. Die Tagesordnung und andere Einzelheiten würden später mitgeteilt, hiess es. Der Sicherheitsrat ist ein Gremium unter Vorsitz des ukrainischen Präsidenten. Zu ihm gehören unter anderem die Chefs von Armee und Geheimdiensten, Verteidigungs- und Innenminister und andere Regierungsmitglieder.

In den russisch kontrollierten Teilen der vier Gebiete Luhansk, Donezk, Saporischschja und Cherson wurden bis zum vergangenen Dienstag Scheinreferenden abgehalten. Am Donnerstag dann teilte der Kreml mit, dass am Freitag in Moskau Papiere unterzeichnet werden sollen, um die Gebiete zu annektieren. Russland, das seit Ende Februar offen Krieg gegen die Ukraine führt, hatte sich bereits im Jahr 2014 die ukrainische Schwarzmeer-Halbinsel Krim einverleibt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Reichste Schweizer leiden kaum unter dem Börseneinbruch
Wirtschaft

Reichste Schweizer leiden kaum unter dem Börseneinbruch

Die Vermögen der 300 reichsten Schweizerinnen und Schweizer haben sich 2022 trotz schwacher Entwicklung an den Aktienmärkten kaum verändert. Insgesamt sitzen sie noch auf 821 Milliarden Franken, im Durchschnitt sind es 2737 Millionen.

Kadetten mit dritter Saisonniederlage
Sport

Kadetten mit dritter Saisonniederlage

Cupsieger GC Amicitia Zürich fügt Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen die dritte Saisonniederlage in der NLA zu. Das Heimteam setzt sich gegen den Leader 31:29 durch.

SP-Parteirat verzichtet auf namentliche Empfehlung für Zweierticket
Schweiz

SP-Parteirat verzichtet auf namentliche Empfehlung für Zweierticket

Der SP-Parteirat hat sich am Freitagabend nicht auf die Äste hinausgelassen. Ein Dreierticket für die Sommaruga-Ersatzwahl lehnte er ab, ebenso eine namentliche Empfehlung von zwei Kandidatinnen für das Zweierticket. Die Fraktion entscheidet am Samstag.

England und USA teilen sich Punkte
Sport

England und USA teilen sich Punkte

Nach dem 1:1 gegen Wales punktet die USA auch gegen England. Dank einer starken Leistung des Aussenseiters bleibt es beim 0:0, wobei die Amerikaner sogar lange einem Torerfolg näher waren.