Serey Die fällt mit Muskelfaserriss aus


Roman Spirig
Sport / 08.08.18 16:42

Basels Geoffroy Serey Die hat sich am Samstag in der Schlussphase des Super-League-Spiels gegen die Grasshoppers (4:2) einen Muskelfaserriss am rechten Oberschenkel zugezogen. Der 33-jährige Mittelfeldspieler fehlt laut einem Tweet des FCB damit am Donnerstag im Qualifikationsspiel zur Europa League bei Vitesse Arnhem.

Serey Die fällt mit Muskelfaserriss aus  (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)
Serey Die fällt mit Muskelfaserriss aus (Foto: KEYSTONE / MELANIE DUCHENE)

Die genaue Ausfalldauer wurde vom Verein nicht bekanntgeben. Bei einem Muskelfaserriss beträgt die Zwangspause normalerweise rund drei Wochen.

Der Ausfall von Serey Die dürfte Trainer Marcel Koller nicht vor unlösbare Probleme stellen, denn für die beiden Sechser-Positionen stehen ihm vier erprobte Spieler zur Verfügung. Nebst Serey Die und dem rekonvaleszenten Taulant Xhaka sind dies Luca Zuffi und Fabian Frei. Zuffi spielte zuletzt gegen GC in einer offensiveren Rolle. Er erzielte das 1:0, dürfte jetzt aber ins defensive Mittelfeld zurückkehren.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere gewichtiger Fehler beim Post-E-Voting-System entdeckt
Schweiz

Weitere gewichtiger Fehler beim Post-E-Voting-System entdeckt

Beim künftigen E-Voting-System der Post ist ein weiterer Fehler bei der universellen Verifizierbarkeit aufgedeckt worden. Er bestätigt laut der Bundeskanzlei den Handlungsbedarf. Der Zertifizierungs- und Zulassungsprozess wird überprüft.

Mehr Straftaten in Nid- und Obwalden, weniger in Uri
Regional

Mehr Straftaten in Nid- und Obwalden, weniger in Uri

Während die polizeilich registrierten Straftaten in den Kantonen Nid- und Obwalden im vergangenen Jahr zugenommen haben, kann der Kanton Uri einen Rückgang der Straftaten verzeichnen. In allen drei Kantonen nahm die Cyberkriminalität weiter zu.

Glarner Versicherung mit Verlusten und gescheitertem IT-Projekt
Regional

Glarner Versicherung mit Verlusten und gescheitertem IT-Projekt

Die Glarner Gebäudeversicherung (glarnerSach) hat das letzte Geschäftsjahr mit Verlusten in beiden Versicherungsbereichen abgeschlossen. Die Abwärtsbewegung an den Börsen sei dafür verantwortlich gewesen, hiess es. Kein Glück hatte das Unternehmen zudem mit einem Digitalisierungsprojekt.

Weiterhin E-Voting für Luzerner Auslandschweizer
Regional

Weiterhin E-Voting für Luzerner Auslandschweizer

Den im Ausland lebenden Luzernern soll das Abstimmen nicht erschwert werden. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion von Robi Arnold (SVP), der ein Moratorium für das E-Voting forderte, mit 71 zu 34 Stimmen abgelehnt.