Serey Dies verschossener Penalty besiegelt Aus für Elfenbeinküste


Roman Spirig
Sport / 11.07.19 22:42

Basels Mittelfeldspieler Geoffroy Serey Die war beim Ausscheiden der Elfenbeinküste im Viertelfinal des Afrika-Cups gegen Algerien die tragische Figur.

Serey Dies verschossener Penalty besiegelt Aus für Elfenbeinküste (Foto: KEYSTONE / AP / ARIEL SCHALIT)
Serey Dies verschossener Penalty besiegelt Aus für Elfenbeinküste (Foto: KEYSTONE / AP / ARIEL SCHALIT)

Nach einem 1:1 nach Verlängerung setzte der Mittelfeldspieler im Penaltyschiessen den letzten Versuch an den Pfosten. Zuvor hatte je ein Ivorer und Algerier verschossen.

Die "Fennecs" (Wüstenfüchse) überraschen damit beim Afrika-Cup in Ägypten weiter. Der Ausgleich der Ivorer in der zweiten Hälfte war der erste Gegentreffer im Kontinentalturnier. Im Halbfinal trifft Algerien am Sonntag auf Nigeria.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sechster Heimsieg für Hamilton
Sport

Sechster Heimsieg für Hamilton

Lewis Hamilton gewann zum sechsten Mal den Grand Prix von Grossbritannien. Der Weltmeister siegte vor Teamkollege Valtteri Bottas.

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden
Regional

56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden

In einem öffentlichen WC an der Industriestrasse in Zug ist am Sonntagvormittag eine leblose Person gefunden worden. Der aufgebotene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 56-jährigen Mannes feststellen. Die Todesursache ist noch unklar.

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein
Regional

Luzerner Ferienpasskinder tauchen ins Schlaraffenland ein

Der Ferienpass 2019 lädt Luzerner Kinder und Jugendliche auf eine Reise ins Schlaraffenland. Am Montag hat beim Schulhaus Säli in Luzern die Eröffnungsfeier zur 43. Auflage stattgefunden. Neu gibt es ein sportliches Kinder-Camp.

33 Autos in Davos aufgebrochen - zehntausende Franken Sachschaden
Schweiz

33 Autos in Davos aufgebrochen - zehntausende Franken Sachschaden

Unbekannte haben in der Nacht auf Sonntag auf dem Gelände der Davoser Hochgebirgsklinik 33 Personenwagen aufgebrochen. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.